22.06.2022 | Presseinfo Nr. 55

Lehrer werden für Abiturienten und Seiteneinsteiger

Den Lehrermangel aktiv vor Ort bekämpfen – das hat sich das Landesprüfungsamt für Lehrämter an Schulen in NRW vorgenommen. In Coesfeld engagiert sich Wolfgang Hoerning vom Landesprüfungsamt gemeinsam mit dem Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit für den Lehrerberuf. In einer Informationsveranstaltung am 30. Juni um 16 Uhr geben sie einen Überblick über die Einstiegsmöglichkeiten in den Lehrerberuf.

Nordrhein-Westfalen braucht neue Lehrer. In diesem Schuljahr bleiben tausende Stellen unbesetzt, da qualifiziertes Personal fehlt. Um Unterrichtsausfall zu minimieren, stellen alle Schulformen inzwischen auch Lehrkräfte ein, die keine klassische Lehrerausbildung (Studium, Referendariat und Staatsexamen) durchlaufen haben. Im Rahmen der Infoveranstaltung erhalten Interessierte einen Überblick über Chancen und Wege in den Lehrerberuf. Wolfgang Hoerning klärt über die unterschiedlichen Zugangswege in den Beruf und geeignete Fächerkombinationen auf. Die Veranstaltung richtet sich sowohl an Akademiker, die einen Seiteneinstieg in den Lehrerberuf für sich erwägen, als auch an Schulabgänger und Studenten.

An der Veranstaltung kann man sowohl vor Ort im Berufsinformationszentrum (BiZ) an der Holtwicker Straße 1 teilnehmen, als auch in digitaler Form via Skype. In beiden Fällen ist eine Anmeldung per E-Mail an Coesfeld.BiZ@arbeitsagentur.de erforderlich. In der E-Mail sollte angegeben werden, ob die Teilnahme vor Ort oder per Skype erfolgt. Ein Zugangslink für die digitale Teilnahme wird dann zugesandt.