04.01.2022 | Presseinfo Nr. 1

Arbeitsmarkt im Dezember 2021

Arbeitsmarkt bietet gute Voraussetzungen fürs neue Jahr. 

Arbeitsmarkt bietet gute Voraussetzungen fürs neue Jahr. Nutzen Sie schon unsere e-Services?

Direkt auf der Startseite www.arbeitsagentur.de gibt es im oberen Bereich einen schnellen Zugriff auf alle Möglichkeiten des elektronischen Serviceangebots – seit 01.01.2022 können sich Kundinnen und Kunden mit der elektronischen Arbeitslosmeldung rund um die Uhr und ortsunabhängig arbeitslos melden. Die Identifikation erfolgt dabei mit Hilfe des Online-Ausweises, der mit dem Personalausweis, dem elektronischen Aufenthaltstitel und der eID-Karte genutzt werden kann. „Unser oberstes Ziel ist es, Menschen und Arbeit schnell zusammen zu bringen. Die e-Services sparen Zeit und verkürzen Wege. Arbeitnehmende und Arbeitgebende kommen schneller an für sie wichtige Informationen,“ sagt Marion Richter, Geschäftsführerin Operativ der Agentur für Arbeit Cottbus. Machen Sie sich unabhängig von Servicezeiten und gehen Sie online!

Zu den Arbeitsmarktzahlen Dezember 2021:

Die Arbeitslosenquote ist um 5,5 % leicht gestiegen. Im Dezember 2020 betrug die Arbeitslosenquote 6,2 %. Die Unternehmen meldeten 1.279 freie Arbeitsstellen.

  • Im Agenturbezirk waren im Dezember 17.199 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet. Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Rückgang um 11,4 %, das heißt: im Dezember 2021 sind 2.222 Arbeitslose weniger gemeldet als im Dezember 2020. Zum Vormonat stieg die Zahl der Arbeitslosen um 564.
  • Es haben sich im Dezember 4.033 Menschen neu arbeitslos gemeldet. Das sind 138 mehr als im Dezember 2020 (+3,5 %). Gleichzeitig haben sich 3.479 Personen aus Arbeitslosigkeit abgemeldet. Das sind 89 mehr als vor einem Jahr (+2,6 %).
  • Langzeitarbeitslose sind weiterhin verstärkt von der Krise betroffen. Im Dezember 2021 waren 7.250 Menschen gemeldet. Das sind im Vergleich zum Vormonat 1 Person und zum Vorjahr 269 Personen weniger.
  • Im Dezember wurden für 1.699 Personen Kurzarbeit neu angezeigt (November 1.020, Oktober 436, September 196, August 621, Juli 271, Juni 467, Mai 761, April 628, März 2.536, Februar 4.261).
  • Die Unterbeschäftigung (ohne Kurzarbeit) lag im Dezember bei 21.618 Personen. Die Unterbeschäftigungsquote ist mit 6,8 % um 0,9 Prozentpunkte geringer als im Dezember des Vorjahres.
  • Die Jugendarbeitslosigkeit betrug 3,9 % und ist im Vergleich zum Vormonat um 0,1 Prozentpunkte gestiegen. Das sind 875 arbeitslose Jugendliche im Alter von 15 bis unter 25 Jahren, 8 mehr als vor einem Monat sowie 66 weniger Jugendliche als noch vor einem Jahr.
  • Im Dezember 2021 waren 1.837 Ausländerinnen und Ausländer arbeitslos gemeldet. Im Vergleich zum Vorjahr sind das 11,3 % bzw. 235 Personen weniger.
  • Im Dezember standen 6.609 freie Arbeitsstellen im Agenturbezirk zur Verfügung, im Vergleich zum November 2021 gibt es wenige Veränderungen. Gesucht werden z. B. Fachkräfte im Verkauf, Helferinnen und Helfer in der Reinigung, Maschinenbau- und Betriebstechnische Fachkräfte, Büro- und Sekretariats-Fachkräfte, Bauelektrik-Fachkräfte, Gastronomieservicehelferinnen und -helfer, Köchinnen und Köche, Berufskraftfahrerinnen und Berufskraftfahrer, Helferinnen und Helfer in der Lagerwirtschaft sowie Fachkräfte für die Altenpflege.
  • Arbeitslosen-Quote im Agenturbezirk Cottbus - 5,5 %
  • Niedrigste Arbeitslosen-Quote in Luckau - 2,9 %
  • Höchste Arbeitslosen-Quote in Guben - 8,0 %