21.11.2022 | Presseinfo Nr. 32

iBoB (interaktive Berufsorientierungs- & Ausbildungsbörse) mit 2.000 Besuchern ein voller Erfolg

Nach zweijähriger Pause konnte die iBoB mit über 60 regionalen Arbeitgebern verschiedener Branchen mit Angeboten zu Ausbildung, Praktikum und dualem Studium wieder in der Stadthalle Cottbus stattfinden. 2.000 Besucher schauten am Samstag, 19.11.2022, vorbei.
 

Herr Müller, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit: „Die iBoB hat wieder begeistert und fasziniert! Die Jugendlichen nutzten aktiv die zahlreichen Angebote und den persönlichen Austausch mit den Arbeitgebern, testeten ihr Geschick in unterschiedlichen Bereichen des Handwerks und an Probierstationen.“ So wurde das Motto „Ausbildung zum Anfassen“ mit Leben erfüllt. Eine Vortragsreihe rund um Bewerbung und dualem Studium wurde ebenfalls sehr gut angenommen. Publikumsmagnet war die Bestattungsfeuerwehr von Bartsch & Pfeiffer Bestattungen unterstützt von Blackfinity, die sich gemeinsam mit LEAG, dem Carl-Thiem-Klinikum und dem Bauernverband auf dem Stadthallenvorplatz präsentiert haben. Erste Rückmeldungen der ausstellenden Unternehmen waren durchweg positiv. Herr Müller dazu: „Diese Ausbildungsmesse war eine sehr gute Möglichkeit, um jungen Menschen aufzuzeigen, welche Chancen das Ausbildungsstellenangebot unserer Region bereithält.“

Alle Beteiligten bestätigen, dass das Interesse bei der Ausbildungsmesse groß war und viele gute Gespräche geführt wurden. Herr Müller weiter: „Der persönliche Kontakt ist durch nichts zu ersetzen und bewirkt gerade bei Jugendlichen mehr als alles andere“.

Die Börse wurde von der Agentur für Arbeit Cottbus, dem Jobcenter Cottbus, der Industrie- und Handelskammer Cottbus und der Handwerkskammer Cottbus durchgeführt. Schirmherren waren der Oberbürgermeister der Stadt Cottbus sowie der Landrat des Landkreises Spree-Neiße.

Der Ausbildungsmarkt zeigte sich in seiner großen Vielfalt. Aktuell sind der Agentur für Arbeit Cottbus für Südbrandenburg 2.300 Ausbildungsplätze aus nahezu allen Berufsbereichen für den Ausbildungsbeginn 2023 gemeldet.