01.06.2021 | Presseinfo Nr. 20

Arbeitsmarkt im Mai – Rückgang der Arbeitslosigkeit!

Arbeitslosenzahl im Mai:                              -866 auf 21.048
Arbeitslosenzahl im Vorjahresvergleich:       -1.773
Arbeitslosenquote im Mai:                            4,6 Prozent




 

Arbeitslosigkeit 

„Die sinkenden Corona-Infektionszahlen und die Aussicht auf weitere Lockerungen hellen die Stimmung der Wirtschaft in Südhessen auf. Insbesondere gilt dies für die Elektroindustrie, Logistik und IT-Dienstleister. Es ist uns in der Krise gelungen, bestehende Arbeitsplätze zu erhalten und nun geht es darum, diese Arbeitsplätze zu sichern und dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Durch Digitalisierung und Klimaziele gibt es gerade in den MINT -Berufen einen gestiegenen Bedarf an qualifiziertem Personal, “ so Birgit Förster, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Darmstadt

Im Mai waren im Bezirk der Agentur für Arbeit Darmstadt 21.048 Menschen arbeitslos gemeldet. Im Vergleich zum Vormonat ist die Zahl der von Arbeitslosigkeit betroffenen Menschen um 866 Personen gesunken. Die Arbeitslosenquote bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen liegt bei 4,6 Prozent. Im Vorjahr waren es 5,0 Prozent.

Arbeitslosigkeit nach Rechtskreisen

Im Bereich der Arbeitslosenversicherung (SGB III), also im beschäftigungsnahen Bereich, nahm die Zahl der Arbeitslosen um 652 (Bestand 8.366 Personen) ab. In der Grundsicherung (SGB II) kam es zu einem Rückgang von 214 Personen (12.682 Personen).

Männer und Frauen

Im Vergleich zum Vormonat sank die Zahl der von Arbeitslosigkeit betroffenen Männer um 475 (-3,9 Prozent, Bestand 11.616). Im Vergleich zum Vorjahr kam es zu einem Rückgang von 1.773 Männern (-7,8 Prozent).

Bei den Frauen lag die Arbeitslosenzahl im Mai bei 9.432 Hier kam es in diesem Monat zu einem Rückgang von 391 (-4,0 Prozent). Im Vergleich zum Vorjahr kam es zu einem Rückgang von 786 Frauen (-7,7 Prozent).

Jugendliche unter 25 Jahre

Im Agenturbezirk waren in diesem Monat 1.794 Jugendliche unter 25 Jahren arbeitslos gemeldet. Im Vergleich zum Vormonat ist im Mai die Jugendarbeitslosigkeit um 53 (-2,9 Prozent) gesunken. Der Anteil der 15- bis unter 25-Jährigen beträgt 8,5 Prozent. Die spezifische Arbeitslosenquote für diese Altersgruppe liegt bei 3,9 Prozent.

Ältere Arbeitslose

Im Mai waren 7.104 Arbeitslose 50 Jahre und älter. Im Vormonat waren es 7.557 (-6,0 Prozent).

Ausländer

Im aktuellen Berichtsmonat waren 8.039 Ausländer im Bezirk der Agentur für Arbeit Darmstadt arbeitslos gemeldet (Vormonat: 8.285; -3,0 Prozent).

Gesonderte Betrachtung der Landkreise:

Landkreis Bergstraße:

Im Mai waren im Landkreis Bergstraße 5.711 (Vormonat:5.968 Menschen) arbeitslos gemeldet. Im Vergleich zum Vormonat ist die Zahl der von Arbeitslosigkeit betroffenen Menschen um 257 Personen (-4,3 Prozent) gesunken. Im Vergleich zum Vorjahresmonat (Bestand:6.111) sank die Arbeitslosenzahl um 400 Personen (-6,5 Prozent). Die Arbeitslosenquote bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen lag bei 3,8 Prozent. Im Vorjahr waren es 4,1 Prozent.

Kreisfreie Stadt Darmstadt:

Im Mai waren in Darmstadt 5.228 (Vormonat 5.312) Menschen arbeitslos gemeldet. Im Vergleich zum Vormonat sank die Zahl der von Arbeitslosigkeit betroffenen Menschen um 84 (-1,6 Prozent). Im Vergleich zum Vorjahresmonat (Bestand:5.553) sank die Arbeitslosenzahl um 325 Personen (-5,9 Prozent). Die Arbeitslosenquote bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen lag bei 5,9 Prozent. Im Vorjahr waren es 6,2 Prozent.

Landkreis Darmstadt-Dieburg:

Im Mai waren im Landkreis Darmstadt-Dieburg 7.760 (Vormonat 8.199) Menschen arbeitslos gemeldet. Im Vergleich zum Vormonat sank die Zahl der von Arbeitslosigkeit betroffenen Menschen um 439 (-5,4 Prozent). Im Vergleich zum Vorjahresmonat (Bestand: 8.542) sank die Arbeitslosenzahl um 782 Personen (-9,2 Prozent). Die Arbeitslosenquote bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen lag bei 4,6 Prozent. Im Vorjahr waren es 5,1 Prozent.

Odenwaldkreis:

Im Mai waren im Odenwaldkreis 2.349 (Vormonat: 2.435) Menschen arbeitslos gemeldet. Im Vergleich zum Vormonat ist die Zahl der von Arbeitslosigkeit betroffenen Menschen um 86 (-3,5 Prozent) Personen gesunken. Im Vergleich zum Vorjahresmonat (Bestand:2.615) sank die Arbeitslosenzahl um 266 Personen (-10,2 Prozent). Die Arbeitslosenquote bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen lag bei 4,5 Prozent. Im Vorjahr waren es 4,9 Prozent

Gemeldete Stellen (ungefördert)

Die südhessischen Betriebe und Verwaltungen meldeten im Mai 1.229 neu zu besetzende sozialversicherungspflichtige Stellen; 85 (+7,4 Prozent) mehr im Vergleich zum Vormonat und 325 (+36,0 Prozent) mehr als im Vorjahresmonat. Insgesamt waren im Mai 5.045 offene Stellen im Bestand, also 152 (+3,1 Prozent) mehr als noch vor einem Monat und 357 (+7,6 Prozent) mehr als vor einem Jahr.

Unternehmen in Südhessen, die noch keinen festen Ansprechpartner haben, erreichen die Arbeitsagentur telefonisch kostenfrei unter der Arbeitgeber- Rufnummer 0800 4555520 oder per E-Mail unter Darmstadt.Arbeitgeber@arbeitsagentur.de

Ausbildungsmarkt

Die Zahl der Bewerber, die für den Herbst 2021 eine duale Ausbildung anstreben und sich von Oktober 2020 bis Mai 2021 bei der Ausbildungsvermittlung gemeldet haben, ist mit 3.594 Bewerbern um 496 im Vorjahresvergleich gesunken (-12,1 Prozent).

Die Zahl der gemeldeten Berufsausbildungsstellen ist leicht gestiegen und zwar um 8 auf 3.398 (+2,0 Prozent).

„Nach über einem Jahr Pandemie beschäftigt uns besonders, die Entwicklung auf dem Ausbildungsmarkt. Es darf keine Corona-Generation geben! Zusätzlichen zu den Aktivitäten vor Ort sollen mit einer bundesweiten Kampagne #Ausbildungklarmachen noch mehr Jugendliche erreicht und Aufmerksamkeit für die Angebote der Berufsberatung erzielt werden,“ erläutert Förster.

https://www.arbeitsagentur.de/m/ausbildungklarmachen/

Berufsberatung – auf Distanz und doch nah dran!

Telefonhotline für Kunden der Berufsberatung: 06151 / 304 212

Mo-Fr von 9-12 Uhr und Do zusätzlich von 14-16 Uhr 

E-Mail: Darmstadt.Berufsberatung@arbeitsagentur.de

Berufsberatung im Erwerbsleben (Erwachsene)

E-Mail: Darmstadt.BBiE@arbeitsagentur.de

Servicenummer für Interessierte: 06151 –304 705

Sprechzeiten, derzeit telefonisch:

Mo. 07:00 –10:00 Uhr; Di. 11:00 –14:00 Uhr; Do. 15:00 –18:00 Uhr, außerhalb dieser Zeiten ist die Voicebox aktiviert

Statistik

Hier finden Sie
Analysen, Statistiken und Strukturdaten
zum Arbeits- und Ausbildungsmarkt
in der Region Südhessen.