Verzahnung von Arbeits- und Gesundheitsförderung in Lebenswelten

Die Agentur für Arbeit Dessau-Roßlau-Wittenberg beteiligt sich an dem bundesweiten Projekt „Verzahnung von Arbeits- und Gesundheitsförderung in Lebenswelten“.

Die Agentur für Arbeit Dessau-Roßlau-Wittenberg beteiligt sich an dem bundesweiten Projekt „Verzahnung von Arbeits- und Gesundheitsförderung in Lebenswelten“. Auf der Basis einer geschlossenen Kooperationsvereinbarung engagiert sich die Agentur für Arbeit seither gemeinsam mit der Landesvereinigung für Gesundheit (LVG) und in enger fachlicher Begleitung durch die IKK gesund plus sowie die KNAPPSCHAFT für den Aufbau regionaler Netzwerke zur Gesundheitsförderung arbeitsloser Menschen.

 

Der Förderung von Gesundheit Arbeitsuchender umfasst ganz speziell auf die Bedürfnisse zugeschnittene Präventionsangebote. Denn bekannt ist, dass Arbeitslosigkeit auch einen gesundheitlichen Risikofaktor darstellt und die gesundheitliche Verfassung für eine erfolgreiche Vermittlung in Arbeit mit von Bedeutung ist. Mit der Verzahnung von Arbeits- und Gesundheitsförderung über verschiedene Gesundheitsangebote soll erreicht werden, dass die gesundheitsbezogene Lebensqualität und die individuelle Leistungsfähigkeit Arbeitsloser aufrechterhalten und verbessert werden. Beispielhaft können hier eigens konzipierten Kursen zum Stress- und Selbstmanagement sowie zur Motivationssteigerung benannt werden.