22.12.2020 | Presseinfo Nr. 115

Schule – und was kommt dann?

Die Berufsberatung der Arbeitsagentur Dessau-Roßlau-Wittenberg hilft bei der Berufswahlentscheidung

Erst mal den Abschluss machen und dann sehen, wie es weitergeht? Doch für manch einen Traumberuf ist es dann zu spät, um nahtlos nach der Schule mit der Ausbildung oder dem Studium zu beginnen. Deswegen empfiehlt das Team der Berufsberatung der Arbeitsagentur Dessau-Roßlau-Wittenberg trotz Prüfungsvorbereitung sich jetzt schon Gedanken zu machen, wie es nach der Schule weitergeht.

Bevor andere über die Zukunft entscheiden, nimm sie lieber selbst in die Hand!

An der Seite der Schülerinnen und Schüler stehen viele Partner, die sie auf dem Weg unterstützen wollen, allen voran die Eltern. Darüber hinaus gibt es Experten, die sich in der Welt der Berufe auskennen, die Berufsberaterinnen und Berufsberater in der Agentur für Arbeit. Sie geben wertvolle Tipps und kennen die Anforderungen und Inhalte, egal ob für ein Studium oder einen Beruf und die Arbeitgeber der Region.

Check-U bringt weiter!
Um sich auf ein Gespräch mit der Berufsberatung vorzubereiten, empfehlen die Experten das Tool Check-U. Die Berufsberaterinnen und Berufsberater erklären im Interview, wie das Tool Check-U helfen kann:

Was erwartet Jugendliche in Check-U?
Check-U– das Erkundungstool ist einfach und selbsterklärend aufgebaut. Die Tests sind in 4 verschiedene Kategorien unterteilt (Fähigkeiten/berufliche Vorlieben/Interessen/soziale Kompetenzen). Mit verschiedenen Fragen und Aufgaben testen Jugendliche sich und erhalten Ergebnisse mit individuell zu ihnen passenden Studienfeldern und Ausbildungsberufen. Bereits nach einem Test erhalten sie ein Ergebnis. Je mehr Tests sie abschließen, desto aussagekräftiger sind die Ergebnisse. Die Ergebnisse sind unter der selbstvergebenen Kennung gespeichert und auch immer wieder abrufbar. Es ist keine Registrierung erforderlich und das Erkundungstool kostenfrei. Die Jugendlichen vergeben sich nur einen Nutzernamen und ein Password, um zwischenspeichern zu können.

Wie hilft Check-U bei der Berufswahlentscheidung?
Anhand der ermittelten Stärken hilft Check-U herauszufinden, mit welchen der vielen Ausbildungsberufe und Studienfelder sich die Jugendlichen bei der Berufsorientierung näher beschäftigen sollten. Die Entscheidung wird durch Check-U unterstützt, aber nicht abgenommen.

Warum sind die Ergebnisse von Check-U wertvoll?
Check-U - das Erkundungstool ermittelt anhand psychologisch fundierter Testverfahren, was der Einzelne kann und wofür sie bzw. er sich interessiert. So weiß der Jugendliche genau, wo sie bzw. er steht und welche beruflichen Möglichkeiten passen.

Was bietet Check-U?
Jugendliche bekommen eine Übersicht ihrer Eigenschaften und Kompetenzen – ein ganz persönliches Kompetenzprofil. Im Tool finden sie eine Ausbildungsplatzbörse und eine Studiensuche mit vielen Angeboten. Das Ergebnis aus Check-U greifen wir in den persönlichen Beratungsgesprächen auf.

Wie kommt man zur Berufsberatung?
Wir informieren und unterstützen per Telefon einen passenden Ausbildungs- oder Studienplatz zu finden. Zu erreichen ist die Ausbildungshotline montags bis freitags unter 0340 502 2255. Sofern es die aktuelle Situation zulässt, sind wir in den Schulen und bieten hier Gesprächstermine an.

Zusätzlich bieten wir unsere Beratung auch per Video-Chat an.
Das ist ein neuer Service in Form von Videoberatung für Schüler und Eltern. Ab sofort werden durch die Berufsberatung Termine über die kostenfreie Hotline unter Telefon: 0340502 2255 oder in den Schulsprechstunden vereinbart. Um mit uns Beratern in Echtzeit chatten zu können, benötigen Jugendliche ein passendes Endgerät wie einen Computer, ein Tablet oder auch nur ihr Smartphone. Per Mail bekommen die Gesprächspartner ihre Einladungslinks zugeschickt. Schüler und Eltern werden auf diesem Weg individuell und datenschutzgerecht in Bild und Ton beraten.


Zu den Expertenteams der Berufsberaterinnen und Berater gehören u. a.:

Altkreis Jessen und Wittenberg

Kathrin Leps

Sie betreut die Schulen:

- Lucas-Cranach-Gymnasium in der Lutherstadt Wittenberg

- Luther-Melanchthon-Gymnasium in der Lutherstadt Wittenberg

- Gymnasium Jessen


Altkreis Köthen

Julia Schöne

Sie betreut die Schulen:

- Freie Schule Anhalt in Köthen/ Anhalt

- Gemeinschaftsschule „J. F. Walkhoff" in Gröbzig


Altkreis Bitterfeld

Thomas Tilgner

Er betreut die Schulen:

- Berufsbildende Schulen Anhalt Bitterfeld

- Sekundarschule Helene-Lange in Bitterfeld-Wolfen

- Adolph Diesterweg Sekundarschule Ganztagsschule Roitzsch


Stadtgebiet Dessau-Roßlau

Cornelia Töpe

Sie betreut die Schulen:

- Ganztagsschule An der Biethe in Dessau-Roßlau

- Ganztagsschule Ferropolis in Gräfenhainichen

- Gesamtschule im Gartenreich in Orienbaum-Wörlitz


Altkreis Zerbst

Daniela Geißler

Sie betreut die Schulen:

- Sekundarschule Ciervisti Ganztagsschule in Zerbst

- Sekundarschule Friedensschule in Dessau-Roßlau

- Ganztags- und Gemeinschaftsschule Zoberberg in Dessau-Roßlau