11.06.2021 | Presseinfo Nr. 62

Ausbildungsmarktsituation im Mai 2021

„Jugendliche und junge Erwachsene mit Interesse an einem Ausbildungsplatz werden von den Unternehmen in unserer Region dringend gesucht. Aktuell stehen für das kommende Ausbildungsjahr noch über 1.100 freie Ausbildungsstellen zur Verfügung. Demgegenüber suchen noch 520 Jugendliche einen Ausbildungsplatz. Wir wollen Ausbildungsbetriebe mit Mädchen und Jungen zusammenbringen. Wer noch keinen Ausbildungsplatz in der Tasche hat, soll sich dringend bei uns melden“, appelliert Torsten Narr, Chef der Arbeitsagentur Dessau-Roßlau-Wittenberg.

Es gibt mindestens „Fünf gute Gründe“ eine Ausbildung zu absolvieren:

  • Der Azubi lernt Praxis und Theorie.
  • Der ausgewählte Ausbildungsberuf passt zum Jugendlichen.
  • Eine Ausbildung bringt weiter!
  • Ein Azubi verdient eigenes Geld.
  • … und man kann sich weiterkommen durch Weiterbildung.

Besonders viele Nachwuchskräfte werden im Handel gesucht.

Wichtig für Unternehmen: das Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“. Für Ausbildungsverhältnisse, die ab dem 1. Juni 2021 beginnen, erhöht sich die Förderung auf 4.000 Euro (Ausbildungsprämie) beziehungsweise 6.000 Euro (Ausbildungsprämie plus). Zuständig für die Beratung der Betriebe ist ihr Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit, erreichbar unter 0800 4555 20 (kostenfrei). Allgemeine Informationen zum Bundesprogramm bietet die Internetseite: https://www.arbeitsagentur.de/unternehmen/finanziell/bundesprogrammausbildungsplaetze-
sichern

Narr ergänzt: „Die beschlossene Modifizierung des Bundesprogrammes „Ausbildungsplätze sichern“ sind wichtige Ansätze, um die Ausbildungsbetriebe weiter zu unterstützen und damit auch jungen Menschen Chancen in der Region zu eröffnen.“

Folgen Sie der Agentur für Arbeit Dessau-Roßlau-Wittenberg auf Twitter .