28.10.2021 | Presseinfo Nr. 112

Anhalt-Bitterfeld: Arbeitslosigkeit sinkt erneut im Monat Oktober

„Die Herbstbelebung ist auch im Oktober auf dem Arbeitsmarkt spürbar. In den Herbstmonaten besetzen Arbeitgeber nach der Sommerpause freie Stellen, junge Menschen beginnen ihre Ausbildung bzw. starten im Anschluss ins Berufsleben.
Der Rückgang der Beschäftigungsaufnahmen am ersten Arbeitsmarkt steht im Gegensatz zu der erneut gestiegenen Anzahl gemeldeter freier Arbeitsstellen und ist ein Hinweis auf das vorhandene Ungleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage
am Arbeitsmarkt. Die nachgefragten Bedarfe und vorhandenen Qualifikationen der Bewerber erfordern ein enges Zusammenspiel aller Arbeitsmarktpartner.
Des Weiteren stellen aktuelle Lieferengpässe, die bereits im vorherigen Monat auftraten sowie hohe Kosten für Energieträger eine Herausforderung für die Wirtschaft dar.“ erklärt Jary Hicksch Geschäftsführerin operativ der Arbeitsagentur Dessau-Roßlau-Wittenberg die Situation am Arbeitsmarkt.

Arbeitslosigkeit

Im September waren 4.774 Frauen und Männer arbeitslos. In der Betrachtung zum Vormonat sank die Anzahl um 243 Personen. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der Arbeitslosen um 954 Frauen und Männer gesunken.
Die Arbeitslosenquote lag bei 6,1 Prozent, 1,2 Prozentpunkte unter dem Vorjahreswert. Anhalt-Bitterfeld lag damit 0,3 Prozentpunkte unter der Quote des Agenturbezirkes Dessau-Roßlau-Wittenberg und 0,5 Prozentpunkte unter der Landesquote.

Unterbeschäftigung

Die Zahl der Menschen in Unterbeschäftigung (ohne Kurzarbeit) lag im Oktober bei 7.216 Das waren 1.174 weniger als im Vorjahr. Die Unterbeschäftigtenquote lag bei 9,1 Prozent.
In der Unterbeschäftigung werden zusätzlich zu Arbeitslosen auch Personen abgebildet, die Teilnehmer in Maßnahmen sind oder einen Sonderstatus (etwa kurzfristige Arbeitsunfähigkeit) innehaben und damit gesetzlich nicht arbeitslos sind.

Einstellungen und Entlassungen

Im Oktober wurden 336 Menschen aus Beschäftigung am ersten Arbeitsmarkt entlassen und meldeten sich arbeitslos, 15 mehr als im Vormonat. Im selben Zeitraum nahmen 279 Frauen und Männer aus der Arbeitslosigkeit heraus eine Beschäftigung auf, das waren 83 weniger mehr als im September.

Stellenmeldungen

Die Zahl der Stellenmeldungen stieg im Oktober im Vergleich zum Vormonat. Unternehmen meldeten dem Arbeitgeber-Service 288 neue Stellen. Das verarbeitende Gewerbe, die Arbeitnehmerüberlassung (Zeitarbeit) und das Gesundheits- und Sozialwesen haben im Oktober die meisten Stellen gemeldet.

Jobcenter KomBA-ABI

Das Jobcenter KomBA-ABI hat im vergangenen Monat sinkende Leistungsempfängerzahlen zu verzeichnen. So gab es im Oktober 8.536 Bezieher von Arbeitslosengeld II und 2.310 von Sozialgeld. Die Zahl der Bedarfsgemeinschaften (BG) stieg. Aktuell werden 6.957 Bedarfsgemeinschaften betreut. Im September waren es 44 Bedarfsgemeinschaften weniger.

Folgen Sie der Agentur für Arbeit Dessau-Roßlau-Wittenberg auf Twitter .