30.08.2022 | Presseinfo Nr. 104

Lehrstellenoffensive am 3. September im Berufsschulzentrum

„Nutze Deine Chance – komm zur Lehrstellenoffensive“

Schule vorbei. Und jetzt? Manche glauben, den Traumberuf genau zu kennen. Andere haben keine Ahnung, wo sie durchstarten sollen. Die Lehrstellenoffensive von Wirtschaftsjunioren und der Agentur für Arbeit Dessau-Roßlau-Wittenberg wartet mit Tipps und Hinweisen auf Dich!

Am Samstag, den 3. September 2022, präsentieren sich 70 Unternehmen der Region im Berufsschulzentrum „Hugo Junkers“ (Junkersstraße 30 in 06846 Dessau-Roßlau). Von 10 bis 14 Uhr sind Schüler und Eltern eingeladen, sich über 100 verschiedene Ausbildungsmöglichkeiten, Praktikumsplätze, duale Studiengänge und beruflichen Chancen in ihrer Region zu informieren. Zeitgleich findet auch der Tag der offenen Berufsschultür statt. Besucher können sich über die schulischen Ausbildungen informieren.

„Die Berufswahl ist eine der wichtigsten Entscheidungen im Leben. Manch ein Schüler in der 8. oder 9. Klasse meint, dass diese Fragen ihn noch gar nicht betreffen. Erst mal den Abschluss machen und dann sehen, wie es weitergeht. Entscheide selbst, wie dein Weg in der Zukunft aussieht“, appelliert Birgit Ruhland, Chefin der Arbeitsagentur Dessau-Roßlau-Wittenberg an die Schüler.

Der regionale Ausbildungsmarkt ist geprägt von einer hohen Ausbildungsbereitschaft. Die Unternehmen sehen den Nachwuchs als Fachkräfte von morgen.
Die bei der Agentur für Arbeit gemeldeten Berufsausbildungsstellen für den Agenturbezirk zeigen dies deutlich. Bis zum Juli 2022 wurden 2.200 Ausbildungsstellen gemeldet. Ein Plus von 5,9% zum Vorjahr und zum Vorvorjahr sogar um 24,2%. Für die Stadt Dessau-Roßlau sind es 516 (+8,4% zum Vorjahr). Hier wird deutlich, welche Bedeutung die duale Ausbildung und das duale Studium in unserer Region haben.

„Mit der Lehrstellenoffensive wollen wir uns als attraktive Ausbildungsregion präsentieren und den Schülern eine berufliche Perspektive vor der Haustür aufzeigen. Viele von den zumeist mittelständischen Firmen werden von den Schülern nicht bei der Lehrstellensuche einbezogen, obwohl sie beste Beschäftigungschancen bieten“, erläutert Sandra Grüger, Kreissprecherin der Wirtschaftsjunioren Dessau e. V.

 

Weitere Information finden Sie unter:
www.lehrstellenoffensive.de

Folgen Sie der Agentur für Arbeit Dessau-Roßlau-Wittenberg auf Twitter .