25.06.2019 | Presseinfo Nr. 50

Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe - Arbeitsagenturen in OWL sagen DANKE!

Sie haben sich für Menschen, die ihre Heimat verlassen mussten und bei uns in Deutschland Zuflucht gesucht haben in hohem Maße engagiert. Dabei ging es nicht nur um elementare Dinge wie Essen, Trinken, Kleidung und Unterkunft, sondern auch und vor allem um das menschliche Miteinander. Ehrenamtliche Flüchtlingshelfer hören zu, und sind für die vielen Menschen in den unterschiedlichsten Situationen da, wenn sie gebraucht werden.

Die Leiterin und die Leiter der Agenturen für Arbeit in OWL – Frauke Schwietert (Herford), Thomas Richter (Bielefeld), Heinz Thiele (Detmold) und Rüdiger Matisz (Paderborn) betonen: „Flüchtlingshelfer sind Erklärer, Türöffner, Problemlöser und Unterstützer!“

Die Agenturleiter weiter: „Wir sind dankbar, wenn wir sehen und erleben, wie herzlich und mit wie viel Begeisterung sich Engagierte für die Menschen einsetzen, die mit der Hoffnung auf eine Zukunft ohne Krieg zu uns kommen. Wir danken all diesen Frauen und Männern für Ihr Engagement, das viele von ihnen zusätzlich zu ihren eigenen Aufgaben leisten und dennoch als selbstverständlich empfinden. Dieses Engagement verleiht den Betroffenen das Gefühl, dass ihre Anliegen wichtig sind und dass sie gesehen und gehört werden.“

Im Jahr 2018 konnten mehr als 3.300 geflüchtete Menschen aus der Arbeitslosigkeit heraus eine Erwerbstätigkeit aufnehmen. Des Weiteren wurden im letzten Ausbildungsjahr fast 430 geflüchtete Menschen erfolgreich bei der Aufnahme einer Ausbildung durch die Agenturen für Arbeit in OWL unterstützt.

Die aktuelle Situation zeigt, dass wir weiterhin auf die Hilfe von Ehrenamtlichen angewiesen sein werden. So ist auch künftig jede helfende Hand gefragt.

Die Arbeitsagenturen beraten und vermitteln arbeitssuchende Menschen in persönlichen Gesprächen. Termine hierzu können unter der kostenfreien Service-Rufnummer 0800 4 5555 00 vereinbart werden.