24.06.2020 | Presseinfo Nr. 41

Berufsberatung Ost-Westfalen-Lippe

Jugendliche, die nicht genau wissen, wo ihre eigenen Interessen und Fähigkeiten liegen, können zur ersten Orientierung einen Selbsttest machen. Es gibt tolle Online-Angebote, um den eigenen Wunschberuf zu finden. Die beiden wichtigsten Berufe-Tests sind Check-U und der BERUFE Entdecker.
 

Check-U – Das Erkundungstool der Bundesagentur für Arbeit

Mit dem neuen Erkundungstool Check-U finden Jugendliche heraus, welche Studienfelder und Ausbildungsberufe zu ihnen passen. Dieser Test ist unterteilt in:

 

1.  Fähigkeiten-Test:

Eine der wichtigsten Fragen auf der Suche nach dem passenden Beruf lautet: Worin bin ich gut und was passt zu meinen Stärken? Dazu gehört unter anderem auch, wie sicher die Jugendlichen mit textbezogenen, mathematischen und räumlichen Fragestellungen umgehen können und wie gut das kreative Denken und handwerkliche Geschick ausgeprägt sind.

 

2.  Soziale Kompetenzen-Test:

Bei diesem Test geht es um persönliche Eigenschaften, die im Beruf wichtig sind. Dazu gehören beispielsweise, wie die Jugendlichen mit Stress und Konflikten umgehen und wie sie ihre Meinung durchsetzen können. Es geht um die Frage, welcher Beruf zur eigenen Persönlichkeit passt.

 

3.  Interessen-Test:

Hier geht es um die Fragen: Welche Inhalte finde ich spannend? Wofür interessiere ich mich? Jugendliche werden beispielsweise gefragt, welche Themen, Fachgebiete oder berufsspezifische Tätigkeiten sie mögen, und wie sie zu bestimmten Arbeitsbedingungen stehen (etwa Schichtarbeit).

 

4.  Berufliche Vorlieben-Test:

Was ist den Jugendlichen für die berufliche Zukunft wichtig? Ist man eher der handwerkliche, unternehmerische oder der kreative Typ? Mit diesem Test finden sie heraus, welche der acht verschiedenen Berufstypen am besten zu ihnen passen.

 

Hier geht es zum Erkundungstool Check-U: www.arbeitsagentur.de/selbsterkundungstool

 

 

Der BERUFE Entdecker

 

Der BERUFE Entdecker fängt bei dem Punkt an, an dem der Jugendliche aktuell steht. Von „Ich habe noch keine Ahnung, was ich machen möchte.“ bis hin zu „Ich habe schon einen Wunschberuf.“ Den Schülerinnen und Schülern werden Fotos von typischen Arbeitsbereichen angezeigt. Diese können mit einem Herz geliked oder mit einem Kreuz weggeklickt werden. Nachdem man diesen Test vollständig bearbeitet hat, werden Arbeitsbereiche vorgeschlagen, die den Jugendlichen gefallen könnten.

Die Testteilnehmer haben die Möglichkeit mit noch mehr Nachfragen die Auswahl weiter einzugrenzen. Am Ende können sie alles über die Berufe herausfinden: Wie lange dauert die Ausbildung? Was verdiene ich? Die Jugendlichen erhalten breitgefächerte Informationen zu ihrem Wunschberuf.

 

Wer den Test mal ausprobieren möchte, kann ihn online unter https://entdecker.biz-medien.de/ starten oder sich die App im Google Play Store oder Apple App Store herunterladen.

 

Die Berufsberatung bietet außerdem telefonische Beratungsgespräche an. Hier können dann zum Beispiel auch die Ergebnisse aus dem Test besprochen und Fragen geklärt werden. Einfach hier einen Termin vereinbaren: https://www.arbeitsagentur.de/bildung/berufsberatung.