04.03.2021 | Presseinfo Nr. 14

Weltfrauentag am 08. März: Frauen in Lippe in der Arbeitswelt von heute

 „Tatsächlich prägen jedoch nach wie vor tradierte Normen und Werte den Alltag und die Gleichberechtigung von Frauen am Arbeitsmarkt ist noch nicht erreicht“, bilanziert Andrea Behrendt, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA) der Agentur für Arbeit Detmold.
 

Behrendt: „Die Pandemie macht dieses Phänomen besonders sichtbar. Zwar beobachten meine Netzwerkpartner und ich ernsthafte Bemühungen, Männer mehr und mehr in die Care-Arbeit und die damit verbundenen berufsbezogenen Auswirkungen einzubeziehen, aber Teilzeitbeschäftigung, mit allen finanziellen und organisatorischen Folgen, ist noch immer ein Frauenthema. So waren mit Stand Juni 2020 im Kreis Lippe 44 Prozent aller erwerbstätigen Frauen teilzeitbeschäftigt, bei den Männern waren es 8,8 Prozent.“

Die Folgen dieser Aufteilung liegen auf der Hand: „Teilzeitarbeitskräfte übernehmen neben ihrer Erwerbsarbeit auch den überwiegenden Teil der Betreuung pflegebedürftiger Angehöriger oder der Kinderbetreuung, durch Schul- und Kita-Schließungen nun auch ganztägig und zusätzlich mit Home-Schooling,“ so Behrendt.  

Nicht zuletzt erwirtschafteten Frauen mit Stand Dezember 2019 im Kreis Lippe im Median 3.114 Euro, die Männer 3.506 Euro. So steht also im Bedarfsfall die Entscheidung an, wer beruflich kürzertritt oder unbezahlten Sonderurlaub nimmt, um sich um die Kinder oder pflegebedürftige Angehörige zu kümmern.

Die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt betont: „Es ist wichtig, die Situation von Frauen nicht aus den Augen zu verlieren, und als Arbeitgeber gezielt auf die Bedürfnisse von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, insbesondere derer mit Familienverantwortung, einzugehen. Eine ganz besondere Herausforderung in Arbeitsfeldern, die nicht ins Homeoffice verlegt werden können.“

Behrendt repräsentiert die Agentur für Arbeit Detmold in übergeordneten Fragen der Frauenförderung, Gleichstellung von Frauen und Männern am Arbeitsmarkt sowie der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Hierzu zählen insbesondere Fragen der klischeefreien Berufswahl, des beruflichen Einstiegs und Fortkommens von Frauen und des Wiedereinstiegs von Frauen und Männern nach einer Familienphase, auch in Bezug auf eine flexible Arbeitszeitgestaltung. 

Eine Telefonsprechstunde der Expertin findet jeden zweiten Donnerstag in geraden Monaten statt, das nächste Mal also am Donnerstag, 08. April. Zusätzliche Gesprächstermine vereinbaren Interessenten per Mail unter: Detmold.BCA@arbeitsagentur.de. Zu erreichen ist Andrea Behrendt auch unter der Rufnummer 0 52 31 610 202.