02.03.2022 | Presseinfo Nr. 12

BiZ Infoveranstaltungen vom 7. bis 11. März

   

Montag, 7. März 2022, Beginn 16:00 Uhr

Gut ausgebildet in die Pflege: Pflegefachmann/-frau und Pflegefachassistent/in

Seit dem 01.01.2020 gibt es bundesweit statt der drei früheren Pflegeausbildungen neu die sogenannte generalistische Ausbildung zum/zur Pflegefachmann/-frau, mit der für alle Pflegereiche qualifiziert wird: für die stationäre und die ambulante Pflege, für die Pflege von Säuglingen und Kindern, von akut Erkrankten und langfristig Pflegebedürftigen.

Für die 1-jährigen landesrechtlich geregelten Pflegeausbildungen gab es zum 01.01.2021 die Änderung: Die beiden bisher getrennten Ausbildungen gehen in der neuen generalistischen Ausbildung auf. Die neue Ausbildung zum/zur Pflegefachassistent/in vereint die Alten- und die Gesundheits- und Krankenpflegehilfe als Einstieg in die Pflege.

Diese Neuregelungen tragen einer Überlappung der anspruchsvollen und wichtigen Tätigkeiten in der Pflege je nach Einsatzort Rechnung und sollen die Pflege stärken, auch mit der gezahlten Ausbildungsvergütung. In beiden Berufen werden sowohl junge Berufseinsteiger/innen gesucht als auch berufserfahrene Erwachsene, die einen beruflichen Umstieg planen.

Nikola Steffens von der Grone Akademie für Pflege und Gesundheit Dortmund stellt beide Ausbildungen in ihren schulischen und praktischen Ausbildungsteilen vor und steht für Fragen zum Thema Pflegeausbildung zur Verfügung.  

Um den Einwahllink zu erhalten, ist eine Anmeldung erforderlich per E-Mail an Dortmund.BiZ@arbeitsagentur.de, bitte dabei angeben: Vor- und Nachname sowie die eigene Telefonnummer. Wir versenden per Mail zeitnah zum Veranstaltungstermin den Link zur Teilnahme sowie die nötigen technischen Details.


Dienstag, 8. März 2022, Beginn 16:00 Uhr

Damit der Verkehr auf der Schiene rollt:
Einstieg in den Beruf Lokführer/in

In Kooperation mit den BiZ Hagen, Bochum und Recklinghausen

Auf der Suche nach einem sicheren und verlässlichen Arbeitsplatz mit gutem Gehalt? Dann bietet der Berufseinstieg als Lokführer/in eine sehr gute Chance. In den kommenden Jahren wird eine hohe Zahl an Fachkräften der Bahnen in den Ruhestand gehen. Deshalb sollen allein in NRW bis 2025 rund 1.200 Lokführer/innen eingestellt werden. Angeboten wird die Ausbildung für junge Leute, aber auch ein Quereinstieg für Menschen, die sich beruflich verändern wollen.  Die Veranstaltung informiert über die Ausbildung zum/zur Eisenbahner/in im Betriebsdienst, mögliche Ausbildungsstellen sowie weitere Qualifizierungswege und vermittelt Einblick in die Arbeitswelt der Bahnen. Der Termin richtet sich ausdrücklich – und nicht nur, weil am 8.3. Weltfrauentag ist – an interessierte Männer und Frauen!

Sandra Uhrig präsentiert für „Fokus Bahn NRW“ (Gemeinschaftsinitiative der NRW-Nahverkehrsbahnen unter Federführung des Verkehrsministeriums) mit einem Bahnunternehmen Ausbildung und Beruf sowie das Bewerbungs- und Auswahlverfahrens und beantwortet Fragen dazu.

Um den Einwahllink zu erhalten, ist eine Anmeldung erforderlich per E-Mail an Dortmund.BiZ@arbeitsagentur.de, bitte dabei angeben: Vor- und Nachname sowie (freiwillige Angabe) die eigene Telefonnummer. Wir versenden per Mail zeitnah zum Veranstaltungstermin den Link zur Teilnahme sowie die nötigen technischen Details.