Gemeinsam für uns alle – Unterstützer gesucht

Trotz Krise gibt es viele Berufsbereiche, die gerade jetzt jede helfende Hand gebrauchen können.

Es gibt Unternehmen, die gerade jetzt zusätzliche Unterstützung und jede helfende Hand gebrauchen können, zum Beispiel:

  • im Handel
  • in der Produktion
  • im Transportwesen
  • in medizinischen Einrichtungen
  • in der Landwirtschaft

Also, Ärmel hochgekrempelt und mit angepackt. Egal ob Frau oder Mann, Student/-in, Hausfrau/-mann, arbeitslos oder in Kurzarbeit - alle, die in dieser Ausnahmesituation einen Beitrag leisten wollen und können, sind hier an der richtigen Stelle.

Werden Sie Teil der Lösung, denn nur gemeinsam sind wir stark.

Bitte bedenken Sie: zeitliche und manchmal auch räumliche Flexibilität sind in diesen Bereichen in der Regel erforderlich.

Sie möchten gleich selbst schauen, welche Angebote es zurzeit gibt?

Hier der regionale Überblick über die aktuellen Stellen in Dresden für krisenrelevante Bereiche.

Auch Kurzarbeiter können helfen

Wer während der Kurzarbeit eine Beschäftigung in einem systemrelevanten Bereich aufnimmt, muss sich das dabei verdiente Entgelt nicht auf das Kurzarbeitergeld anrechnen lassen. Dabei darf das Gesamteinkommen aus noch gezahltem Arbeitseinkommen und dem Kurzarbeitergeld sowie dem Hinzuverdienst das bisherige Nettoeinkommen nicht übersteigen.