30.08.2018 | Presseinfo Nr. 35

Duisburger Ausbildungsmarkt auf der Zielgeraden

Der Ausbildungsmarkt in Duisburg im August 2018

Seit Oktober 2017 meldeten sich 3.645 Bewerberinnen und Bewerber für eine Berufsausbildungsstelle bei der Agentur für Arbeit Duisburg, 95 Personen oder 2,7 Prozent mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Von ihnen haben 3.065 eine Ausbildung oder eine Alternative dazu gefunden (Studium, Berufsvorbereitung, weiterer Schulbesuch…). Das sind in dieser Phase des Ausbildungsjahres 104 oder 3,5 Prozent mehr als vor einem Jahr.

513 von ihnen haben sich eine Alternative gesucht, 36 mehr als im Vorjahr, obwohl Sie vorrangig nach wie vor eine Ausbildung anstreben. Zusammen mit den 580 Bewerbern, die bislang noch keine Stelle gefunden haben suchen somit insgesamt noch 1.093 junge Menschen aus Duisburg eine Ausbildung.

Der gemeinsame Arbeitgeber-Service von Agentur für Arbeit und jobcenter Duisburg konnte mit 2.850 betrieblichen Ausbildungsstellen 173 oder 6,5 Prozent mehr Ausbildungsstellen als im Vergleichszeitraum des Vorjahres verzeichnen. 769 der gemeldeten Stellen waren zum Stichtag noch unbesetzt, 35 oder 4,8 Prozent mehr als vor einem Jahr.

„Der Ausbildungsmarkt geht in die Zielgerade. Am 1. August startete die erste Welle der Ausbildungen und Anfang September die nächste. Doch noch bis in den Oktober hinein kann eine Ausbildung aufgenommen werden“ so die Analyse von Astrid Neese, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Duisburg. „Die betriebliche Ausbildung mit einem erfolgreichen Abschluss ist das Fundament für ein stabiles Berufsleben. Jetzt gilt für Unternehmen in Zeiten des wachsenden Fachkräftemangels jede noch freie Ausbildungsstelle zu besetzen. Junge Menschen, die noch auf der Suche sind, halten den Kontakt zu unserer Berufsberatung und sind in Lauerstellung auf Ihre Chance. Auch vor dem Hintergrund, dass das Thema Langzeitarbeitslosigkeit in Duisburg schon jetzt eine große Herausforderung ist, muss es uns gemeinsam gelingen, dass nicht noch junge Menschen in diese Situation hinwachsen. Der erfolgreichste Stellhebel ist und bleibt die abgeschlossene Berufsausbildung!“

 

Freie Ausbildungsstellen gibt es vor allem noch in diesen Berufen (Top 10):

 

·        Eisenbahner/in im Betriebsdienst (91)

·        Verkäufer/in (60)

·        Industriemechaniker/in (47)

·        Fachkraft Gastgewerbe (32)

·        Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r (27)

·        Kaufmann/-frau im Einzelhandel (26)

·        Kaufmann/-frau - Büromanagement (26)

·        Fachkraft - Lagerlogistik (24)

·        Koch/Köchin (21)

·        Fachmann/-frau Systemgastronomie (20)