08.03.2019 | Presseinfo Nr. 9

Woche der Ausbildung

Astrid Neese, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit, kann für die Woche der Ausbildung einige Veranstaltungen ankündigen, die Jugendliche näher an Ausbildung und Betriebe näher an zukünftige Azubi bringt: „Wir bieten für junge Menschen einen Bewerbungsworkshop inklusive Stylingberatung und Fotoshooting, informieren Studienzweifler über die Möglichkeiten, in Ausbildung einzusteigen und wir gehen mit rund 40 Jugendlichen im Landschaftspark Nord hoch hinaus. Und weil uns jetzt bis Februar über 300 Ausbildungsstellen mehr als vor einem Jahr gemeldet wurden, bieten wir am 14.03. eine besondere Infoaktion im BiZ zu den aktuell freien Stellen an. Einfach kommen und den entscheidenden Schritt in Richtung Ausbildung 2019 machen!“

Zwei Veranstaltungen können ohne Einladung besucht werden. Hier möchten wir herzlich bitten, die Veranstaltungshinweise zu veröffentlichen, damit alle Interessierten von dem Angebot erfahren:

 

“Freie Ausbildungsstellen für 2019 – Jetzt von Experten beraten lassen”

Info-Aktion für Jugendliche, die in diesem Jahre eine Ausbildung beginnen möchten / ohne Anmeldung!

14.03.2019 / 09:00 – 16:30 Uhr

Freie Ausbildungsstellen 2019 klar machen und Alternativen checken, wenn es mit der Wunschausbildung nicht klappt.

 

Studienausstieg – eine Alternative?

14.03.2019 / 14:00 Uhr

Das falsche Fach gewählt? Prüfungsangst? Ausbleibender Erfolg? Mit der Veranstaltung gelingt dir ein Neuanfang!

• Wo gibt es Beratungsangebote?

• Welche Informationswege gibt es?

• Ist betriebliche Ausbildung ein Weg?

• Gibt es Finanzierungsmöglichkeiten?

 

Beide Aktionen finden im Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit statt (Wintgensstr. 29-33, 47058 Duisburg).

 

Zwei weitere Veranstaltungen (Bewerbungsworkshop und Kletterevent) sind geschlossene Veranstaltungen mit eingeladenen Schülerinnen und Schülern und Teilnehmern aus berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen. Zum Kletterevent im Landschaftspark Nord haben die Medien Duisburgs eine gesonderte Einladung erhalten. Bei den geschlossenen Veranstaltungen bitten wir, von einer Vorberichterstattung abzusehen, da die Teilnehmerzahl auf die eingeladenen Jugendlichen beschränkt ist.