30.04.2018 | Presseinfo Nr. 19

Chancen gibt es noch in allen Ausbildungsgängen, vor allem in den Bereichen Verkauf und Büro

Seit Oktober 2017 meldeten sich 3.027 Bewerberinnen und Bewerber für eine Berufsausbildungsstelle bei der Agentur für Arbeit Duisburg, 96 Personen oder 3,3 Prozent mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Von ihnen gelten 1.588 Personen als versorgt. Das sind in dieser Phase des Ausbildungsjahres 153 oder 10,7 Prozent mehr als vor einem Jahr. 440 von ihnen haben jetzt schon eine konkrete Alternative zum 30.9., 49 mehr als im Vorjahr, obwohl sie nach wie vor eine Ausbildung anstreben.

1.439 Bewerber/innen haben bislang noch keine Stelle gefunden, 57 Personen oder 3,8 Prozent weniger gegenüber dem Vorjahreswert.

Die Unternehmen haben mit 2.388 betrieblichen Ausbildungsstellen 82 oder 3,6 Prozent mehr Berufsausbildungsstellen gemeldet als im Vorjahr. 1.418 der gemeldeten Stellen waren zum Stichtag noch unbesetzt, 76 oder 5,7 Prozent mehr als vor einem Jahr.

„Der Ausbildungsmarkt ist im April noch deutlich in Bewegung. In allen angebotenen Ausbildungsgängen suchen Unternehmen noch Bewerberinnen und Bewerber“, so Astrid Neese, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Duisburg. „Chancen sind also noch da! Wichtig ist deshalb, dass mit der Bewerbung alles stimmt, schließlich ist die Bewerbung die Eintrittskarte in die Unternehmen. Unsere Berufsberaterinnen und Berufsberater helfen gern, wenn es noch Unsicherheiten gibt. Auf jeden Fall muss man sich gut über Beruf und Betrieb informieren, um im Bewerbungsschreiben seine Motivation deutlich machen zu können“, erklärt Astrid Neese weiter. „Und noch eine Bitte an die Betriebe: warten Sie nicht zu lange auf den Traum-Azubi, der Nachwuchskräftemarkt ist hart umkämpft. Sichern Sie sich jetzt einen Bewerber oder eine Bewerberin, auch wenn er oder sie nicht alle Voraussetzungen zu einhundert Prozent erfüllt. Agentur für Arbeit und jobcenter bieten Ihnen als Unternehmer von Anfang an Unterstützungsmöglichkeiten. Dann stehen Sie im Fall einer kritischen Ausbildungsphase keinesfalls allein mit der Situation da. Und so mancher junger Mensch hat sich auf dem zweiten Blick doch als Wunschnachwuchskraft herausgestellt.“

Freie Stellen gibt es vor allem noch in diesen Berufen (Top 10):

·         Verkäufer/in (136)

·         Kaufmann/-frau - Büromanagement (69)

·         Kaufmann/-frau im Einzelhandel (65)

·         Industriemechaniker/in (56)

·         Kaufmann - Spedition/Logistikdienstleitungen (38)

·         Medizinische/r Fachangestellte/r (38)

·         Fachkraft - Lagerlogistik (37)

·         Handelsfachwirt/in (Ausbildung) (37)

·         Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r (36)

·         Fachverkäufer/in - Lebensmittelhandwerk - Bäckerei (33)