13.03.2018 | Presseinfo Nr. 10

Studienausstieg - eine Alternative?

Infoveranstaltung für Studierende am Donnerstag, den 15. März 2018 um 14 Uhr in der Agentur für Arbeit / Studienaussteiger sind ein attraktiver Personenkreis für die regionale Wirtschaft

Die Entscheidung, die Hochschule frühzeitig zu verlassen, ist keine leichte Entscheidung. Sie sollte aber nicht als persönliche Niederlage, sondern als Chance für einen erfolgreichen beruflichen Neuanfang gesehen werden. Dies ist das Ziel einer Informationsveranstaltung, die am Donnerstag, den 15.03.2018, um 14:00 Uhr in der Agentur für Arbeit Duisburg stattfindet.

 Es gibt viele Gründe, warum ein Studium nicht beendet wird: diese reichen vom Geld- bis hin zum Motivationsmangel. Wichtiger als die Frage nach dem „Warum“ ist die Frage nach dem „Was nun?“. Deshalb haben sich die Universität Duisburg-Essen, die Hochschule Ruhr West, die Niederrheinische Industrie- und Handelskammer Duisburg-Wesel-Kleve, die Kreishandwerkerschaft Duisburg, das jobcenter Duisburg und die Duisburger Agentur für Arbeit darauf verständigt, potenzielle Studienaussteiger bei der Suche nach einer neuen beruflichen Perspektive zu unterstützen.

In einer gemeinsamen Informationsveranstaltung der Kooperationspartner erfahren Interessierte, wie sie ihr Potenzial für einen beruflichen Neustart nutzen können, in welchen Ausbildungsberufen sich gute Einstiegschancen für Studienaussteiger bieten und was für eine erfolgsversprechende Bewerbung zu berücksichtigen ist. Zudem können im Rahmen dieser Veranstaltung erste persönliche Kontakte zu den Kooperationspartnern geknüpft werden, etwa in Form eines Kleingruppen-Speed-Datings.

Petra Neu, Geschäftsführerin Operativ der Agentur für Arbeit Duisburg, empfiehlt die Teilnahme: „Studienaussteiger/innen stellen aufgrund der im Studium erworbenen Schlüsselqualifikationen und fachlichen Kenntnisse eine durchaus attraktive Zielgruppe für Arbeitgeber dar. Das gilt zum Beispiel für Studiengänge wie die Betriebswirtschaftslehre, die Informatik oder technische Studienfächer. Gerade mit Blick auf den Fachkräftebedarf und anstehende Unternehmensnachfolgen rücken Studienaussteiger bei Arbeitgebern zunehmend in den Fokus. Eine betriebliche Ausbildung kann den ehemaligen Studierenden somit neue interessante Karriereperspektiven öffnen.“

Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist nicht erforderlich und die Teilnahme ist kostenlos.