30.04.2019 | Presseinfo Nr. 17

Der Ausbildungsmarkt im April 2019

Chancen gibt es noch in vielen Ausbildungsberufen!

„Im zweiten Jahr in Folge steigen die betrieblichen Ausbildungsstellen, gleichzeitig melden sich immer mehr junge Menschen als Bewerberinnen und Bewerber für Ausbildungsplätze. Unsere frühzeitige Beratung der Schülerinnen und Schüler zahlt sich aus. Die jungen Leute kennen den Ausbildungsmarkt, ihre Chancen und Möglichkeiten und sehen nicht mehr zu voreilig nur das Hochschulstudium oder die weiterführende Schule als Alternative. Am stärksten steigt die Gruppe derjenigen, die die Mittlere Reife anstreben und damit sehr interessante Bewerber für die Ausbildungsbetriebe sind. Es ist aktuell viel Bewegung am Ausbildungsmarkt. Diesen Schwung müssen wir für die vielen Jugendlichen nutzen, die noch keinen Ausbildungsplatz gefunden haben. Mehr als 1.800 junge Menschen suchen noch den Berufseinstieg. Jetzt gilt es für die Betriebe, die Fachkraft der Zukunft für das eigene Unternehmen nicht zu verpassen. Wenn es nicht hundertprozentig von den Noten her passt, kann die Agentur für Arbeit direkt ab Beginn der Ausbildung eine Art Nachhilfe finanzieren,“ so Astrid Neese, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Duisburg.

 

Ausbildungsmarkt

Gemeldete Bewerber für Berufsausbildungsstellen:   3.121

Vergleich zum Vorjahr:                                              +94 / +3,1%

 

Versorgte Bewerber                                                    1.634

Vergleich zum Vorjahr:                                               +46 / +2,9%

 

Gemeldete Berufsausbildungsstellen:                        2.665                          

(davon 52 außerbetrieblich)

Vergleich zum Vorjahr:                                               +257 / +10,7%

 

 

 

 

Gemeldete Ausbildungsstellen und Bewerber

 

Seit Beginn des Berichtsjahres am 1. Oktober 2018 haben sich 3.121 Bewerber/innen für Ausbildungsstellen bei der Berufsberatung in Duisburg gemeldet, das sind 94 mehr als im Vorjahr. Davon gelten aktuell 1.634 mit einer Ausbildungsstelle, einem Studienplatz oder sonstiger Alternative versorgt. 1.487 junge Menschen suchen aktuell eine Ausbildung. Hinzu kommen die 404 Bewerber und Bewerberinnen, die zwar schon eine Alternative zu einer Ausbildungsstelle haben, aber vorrangig ihren Ausbildungswunsch noch verwirklichen möchten.

Demgegenüber konnte der gemeinsame Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit und des jobcenter Duisburg insgesamt schon 2.613 betriebliche Ausbildungsstellen akquirieren, 225 mehr als im letzten Jahr. Von diesen sind aktuell noch 1.335 Ausbildungsstellen unbesetzt (83 weniger als im April 2018).

 

Bewerberstruktur

Nach wie vor ist ein Schulabschluss eine wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Bewerbung. Von den aktuell 3.121 gemeldeten Bewerbern verfügen 3.029 Personen und damit 97 % über einen Schulabschluss. Doch nach wie vor gelingt der Einstieg in die Ausbildung nicht immer unmittelbar nach der Schule. Knapp die Hälfte aller Bewerber hat die Schule nicht im Berichtsjahr, sondern in den Vorjahren verlassen und zunächst eine Alternative zur Ausbildung ergriffen. Der Anteil an Bewerbern aus dem aktuellen Schuljahr ist gegenüber dem Vorjahr um rund 10 Prozent gestiegen.