17.03.2020 | Presseinfo Nr. 9

Gemeinsame Pressemitteilung

Aufgrund der aktuellen Lage:

Wir sind weiter für Sie da: Telefon- und Online-Zugänge werden intensiviert und ausgebaut

Agentur für Arbeit Duisburg und jobcenter Duisburg sind ab Mittwoch bis auf weiteres nur für Notfälle geöffnet

Finanzielle Nachteile entstehen durch fehlende persönliche Vorsprachen nicht
 

Um unseren Beitrag zur Minimierung der Weiterverbreitung des Corona-Virus zu leisten, bleiben Agentur für Arbeit Duisburg und jobcenter Duisburg ab Mittwoch, 18. März 2020, bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. Alle persönlichen Gesprächstermine entfallen ohne Rechtsfolgen und müssen nicht abgesagt werden. Wir werden unsere Beratungen bis auf Weiteres telefonisch durchführen.

Auch die Arbeitslosmeldung selbst kann telefonisch erfolgen. Arbeitsagentur und jobcenter Duisburg bitten darum, alle Anliegen telefonisch, per Mail oder online vorzunehmen. Dies gilt auch für die Auszahlung von Kindergeld und Kinderzuschlag. Anträge können auch in den Hausbriefkasten eingeworfen werden.

Da wir unsere telefonischen Kapazitäten aufgrund des erwarteten sehr hohen Anrufaufkommens auch technisch verstärken müssen und dies einige Tage in Anspruch nehmen wird, kann unsere telefonische Erreichbarkeit vereinzelt eingeschränkt sein.

 

„Bitte kommen Sie wirklich nur im Notfall zu unseren Dienststellen“, appellieren Astrid Neese, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Duisburg und Birgit Mölders, stellvertretende Geschäftsführerin des jobcenter Duisburg. „Die Auszahlung von Geldleistungen hat für uns oberste Priorität und ist sichergestellt. Wir bitten alle Kundinnen und Kunden mit dringendem Beratungsbedarf, telefonisch oder über unser Online-Angebot Kontakt zu uns aufzunehmen.“