28.01.2019 | Presseinfo Nr. 4

Aussteller-Rekord und 1.400 Besucher beim 23. Eberswalder Berufemarkt

Die Veranstalter des Eberswalder Berufemarktes, das Oberstufenzentrum II Barnim, die Agentur für Arbeit Eberswalde und die Stadt Eberswalde mit Bürgermeister Friedhelm Boginski als Schirmherr, bedanken sich bei allen Ausstellern und Unterstützern und hoffen auch für den 24. Eberswalder Berufemarkt im Januar 2020 auf viele interessierte Ausbildungsbetriebe und Besucher.
 

1.400 Besucher wurden am Oberstufenzentrum II Barnim am Vormittag des 26. Januar gezählt, darunter wieder viele Eltern und Großeltern, die die Jugendlichen bei ihrer Berufswahl unterstützen. 97 Aussteller präsentierten Ausbildungs- und Studienangebote sowie Praktika und gaben den zahlreichen interessierten Messebesuchern gern Auskunft zu den knapp 100 Berufen, die beim Berufemarkt vorgestellt wurden.
„Über den Aussteller-Rekord haben wir uns sehr gefreut. Die Ausbildungsbetriebe und Institutionen kamen vorwiegend aus der Region Barnim-Uckermark, aber auch aus angrenzenden Landkreisen und aus Berlin. Für die Jugendlichen gab es interessante Informations- und Beratungsangebote. Intensive Gespräche insbesondere mit Auszubildenden waren an vielen Ständen zu beobachten und viele Aussteller hatten für die Messebesucher zum Ausprobieren ganz praktische Dinge aus dem Arbeitsalltag dabei. Wir hoffen nun, dass viele Betriebe ihren Azubi, Studierenden oder auch Praktikanten für 2019 gefunden haben und es nun weitere persönliche Gespräche und Kontakte zwischen jungen Menschen und Ausbildungsbetrieben gibt“, meint Petra Röhlinger-Hissnauer, Leiterin der Arbeitsagentur Eberswalde.
Die Veranstalter des Eberswalder Berufemarktes, das Oberstufenzentrum II Barnim, die Agentur für Arbeit Eberswalde und die Stadt Eberswalde mit Bürgermeister Friedhelm Boginski als Schirmherr, bedanken sich bei allen Ausstellern und Unterstützern und hoffen auch für den 24. Eberswalder Berufemarkt im Januar 2020 auf viele interessierte Ausbildungsbetriebe und Besucher.

 

Freie Ausbildungsplätze unter www.jobboerse.arbeitsagentur.de