01.06.2021 | Presseinfo Nr. 21

Der Arbeitsmarkt im Mai 2021

·         11.700 Menschen in Barnim und Uckermark arbeitslos gemeldet
·         2.691 freie Stellen stehen zur Verfügung
·         Mehr als 1.300 Betriebe in Kurzarbeit
 

Constanze Hildebrandt, stellvertretende Leiterin der Agentur für Arbeit Eberswalde, zur aktuellen Situation am Arbeitsmarkt:

„Im zweiten Monat ist die Arbeitslosigkeit gegenüber dem Vormonat u n d gegenüber dem Vorjahresmonat gesunken. Das heißt, die Frühjahrbelebung hat weiter Schwung aufgenommen und die Zahl der Arbeitslosen nähert sich dem Niveau vor Ausbruch der Pandemie. Wir wollen an dieser Stelle aber auch nicht vergessen, dass derzeit Tausende Menschen in Kurzarbeit sind und an der positiven Entwicklung am Arbeitsmarkt noch nicht teilhaben können.

Im Mai waren 11.700 Menschen in den Landkreisen Barnim und Uckermark arbeitslos gemeldet. Das sind 308 weniger als im April und 807 weniger als im Mai des Vorjahres. Die Arbeitslosenquote liegt im Mai bei 7,4 Prozent. Das sind 0,2 Prozentpunkte weniger als im April.

Die Zahl der von Kurzarbeit betroffenen Betriebe ist seit November wieder angestiegen. Im gesamten Agenturbezirk haben im Januar 1.308 Betriebe Kurzarbeitergeld an 7.908 Beschäftigte gezahlt. Im Dezember lag die Zahl der Betriebe mit Kurzarbeit noch bei 1.070 mit 6.273 Beschäftigten.
Mit den zunehmenden Lockerungen der behördlichen Einschränkungen hoffen wir, dass die Zahl der Kurzarbeiter deutlich abnimmt und insbesondere die Unternehmen der Hotel- und Gaststättenbranche wieder ihren normalen Geschäftsbetrieb aufnehmen können.

Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten mit dem Arbeitsort Agenturbezirk Eberswalde ist insgesamt von September 2019 zu September 2020 nur leicht von 91.218 auf 91.150 gesunken. Obwohl der Barnim deutlich mehr von der Pandemie betroffen ist, stieg die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten während in der Uckermark ein Rückgang zu verzeichnen ist.

Seit Jahresbeginn haben die Arbeitgeber der Region insgesamt 2.650 freie Stellen an die Arbeitsagentur zur Besetzung gemeldet. Das sind14 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Mit besonders großem Engagement kümmern wir uns derzeit um noch unversorgte Jugendliche, die eine betriebliche Ausbildung suchen, und um die Arbeitgeber, die Nachwuchskräfte ausbilden möchten. „Nicht ohne Ausbildung in die Ferien“ – das ist unser Ziel für die Schulabgänger und Schulabgängerinnen 2021. Aktuell suchen noch 923 unversorgte Jugendliche eine Lehrstelle und dem gegenüber stehen 752 freie betriebliche Ausbildungsplätze, die die Arbeitgeber der Region der Arbeitsagentur Eberswalde gemeldet haben.
Mit einer Last-Minute-Lehrstellenbörse wollen wir am Sonnabend, dem 19. Juni, von 10 bis 13 Uhr Jugendlichen die Möglichkeit geben, mit uns ins Gespräch zu kommen und einen Ausbildungsplatz zu finden. Die Börse findet unter freiem Himmel auf dem Hof der Arbeitsagentur Eberswalde statt und wir hoffen, dass viele Jugendliche – gern auch mit ihren Eltern – dieses Live-Angebot annehmen.“

Der Arbeitsmarkt im Agenturbezirk Eberswalde

11.700 Frauen und Männer waren im Mai in den Landkreisen Barnim und Uckermark arbeitslos gemeldet. Das sind 308 weniger als im Vormonat und 807 weniger als im Vorjahresmonat. Die Arbeitslosenquote liegt im Mai bei 7,4 Prozent. Das entspricht im Vergleich zum Vormonat einem Rückgang von 0,2 Prozentpunkten und gegenüber dem Vorjahr einem Rückgang von 0,5 Prozentpunkten.

Die Zahl der Empfänger des Arbeitslosengeldes I ist im Vergleich zum Vorjahresmonat im Agenturbezirk Eberswalde um 10,1 Prozent gesunken.

1.007 Jugendliche unter 25 Jahren - 46 weniger als im Vormonat - waren im Mai arbeitslos gemeldet. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sind das 114 Jugendliche weniger. 340 arbeitslose Jugendliche werden von der Agentur für Arbeit Eberswalde betreut (Arbeitslosengeld I) und 667 von den Jobcentern Barnim und Uckermark (Arbeitslosengeld II).

Die Arbeitslosenquote der Jugendlichen unter 25 Jahren liegt bei 8,8 Prozent und damit 0,8 Prozentpunkte niedriger als im April und 1,5 Prozentpunkte unter dem Vorjahreswert.

Der Arbeitsmarkt in den Landkreisen Barnim und Uckermark

Im Landkreis Barnim waren im Mai 5.553 Arbeitslose gemeldet, darunter 62,8 Prozent (3.486) Empfänger des Arbeitslosengeldes II. Insgesamt gab es im Barnim 109 Arbeitslose weniger als im April und 261 Arbeitslose weniger als im Vorjahresmonat. Im Barnim liegt die Arbeitslosenquote bei 5,6 Prozent und damit 0,1 Prozentpunkte niedriger als im Vormonat und 0,3 Prozentpunkte niedriger als im Vorjahresmonat.

Im Landkreis Uckermark waren im Mai 6.147 Arbeitslose gemeldet, darunter 74,3 Prozent (4.569) Empfänger des Arbeitslosengeldes II. Insgesamt gab es in der Uckermark 199 Arbeitslose weniger als im April und 546 Arbeitslose weniger als im Vorjahresmonat. In der Uckermark liegt die Arbeitslosenquote bei 10,4 Prozent. Das entspricht gegenüber dem Vormonat einem Rückgang um 0,2 Prozentpunkte und gegenüber dem Vorjahresmonat einem Rückgang von 0,8 Prozentpunkten.

Der Arbeitsmarkt in den Geschäftsstellen

Die Arbeitslosenquoten: Bernau 3,9 Prozent (-0,2 Prozentpunkte im Vergleich zum Vormonat), Eberswalde 8,6 Prozent (-0,2), Templin 9,1 Prozent (-0,3), Schwedt 10,4 Prozent (0,0) und Prenzlau 11,3 Prozent (-0,4).

1.308 Betriebe im Agenturbezirk Eberswalde im Monat Januar in Kurzarbeit

Im gesamten Agenturbezirk haben im Januar 1.308 Betriebe Kurzarbeitergeld an 7.908 Beschäftigte gezahlt. Im Dezember lag die Zahl der Betriebe mit Kurzarbeit noch bei 1.070 und 6.273 Beschäftigte hatten Kurzarbeitergeld erhalten.

Im Landkreis Barnim haben im Dezember 619 Betriebe mit 3.910 Beschäftigten Kurzarbeitergeld erhalten und in der Uckermark 451 Betriebe mit 2.363 Beschäftigten.

Für den Kurzarbeitergeldantrag haben die Unternehmen drei Monate rückwirkend Zeit. Die Anzeige für die Kurzarbeit muss in dem Monat gestellt werden, in dem erstmalig die Kurzarbeit erforderlich ist.

Der Arbeitsmarkt im Land Brandenburg

Im Land Brandenburg liegt die Arbeitslosenquote im Mai bei 6,0 Prozent. Das entspricht einem Rückgang gegenüber dem Vormonat um 0,2 Prozentpunkte.

Die Arbeitslosenquoten der Agenturbezirke mit Veränderungen zum Vormonat und zum Vorjahresmonat in Prozentpunkten:

Cottbus                        6,1 %   (-0,3 / -0,7)

Frankfurt (Oder)          6,2 %   (-0,2 / -0,6)

Neuruppin                   5,8 %   (-0,2 / -0,4)

Potsdam                      5,2 %    (-0,2 / -0,5)

Eberswalde                 7,4 %    (-0,2 / -0,5)

Land Brandenburg       6,0 %    (-0,2 / -0,5)

Land Berlin                  10,1 %  (-0,4 / 0,1)

Agenturbezirk Eberswalde

Mai 2019 2020 2021
Arbeitslose
Bestand
11.533 12.507 11.700
Arbeitslosenquote 7,3 % 7,9 % 7,4 %

Landkreis Barnim

Mai 2019 2020 2021
Arbeitslose
​Bestand
4.914 5.814 5.553
Arbeitslosenquote 5,0 % 5,9 % 5,6 %

Landkreis Uckermark

Mai 2019 2020 2021
Arbeitslose
Bestand
6.619 6.693 6.147
Arbeitslosenquote 11,0 % 11,2 % 10,4 %

So sind wir erreichbar:
  • Kostenfreie Arbeitgeber-Hotline 0800 4 5555 20 (Mo-Fr 8-18 Uhr)
  • Sonder-Rufnummern:
    Barnim 03334 37 2002 und Uckermark 03334 37 1001 
  • Sonder-E-Mail: Eberswalde.Anfragen@arbeitsagentur.de
  • Die Berufsberatung und der Arbeitgeber-Service sind außerdem wie bisher auch über die bekannten persönlichen Telefonnummern und Mailadressen erreichbar.
  • Online-Angebote der Arbeitsagentur unter www.arbeitsagentur.de/eservices