31.08.2022 | Presseinfo Nr. 34

Der Arbeitsmarkt im August 2022

·         10.812 Menschen in Barnim und Uckermark arbeitslos gemeldet
·         2.593 freie Stellen stehen zur Verfügung
·         Noch knapp 500 freie Ausbildungsplätze in der Region
·         Ausbildungsbörsen in Eberswalde, Schwedt und Bernau
 

Constanze Hildebrandt, Leiterin der Agentur für Arbeit Eberswalde, zur aktuellen Situation am Arbeits- und Ausbildungsmarkt:                                                                                                                                                                                                                                                    

„Im August ist im Agenturbezirk Eberswalde wie schon im Juli ein leichter Anstieg der Zahl der Arbeitslosen um 257 auf nun 10.812 zu verzeichnen. Die Arbeitslosenquote für August bleibt damit mit 6,9 Prozent weiterhin unter 7 Prozent und so bei einem Wert, der im August seit Ende der 90er Jahre nicht erreicht werden konnte. Nun geht der Blick schon Richtung Herbst. Wird es einen Aufschwung geben? Selten konnten wir das so schwer einschätzen wie heute, wo die aktuelle politische Situation mehr Fragen als Antworten beschert. Und das nicht nur bei Menschen, die im Herbst auf eine neue Beschäftigung hoffen, sondern auch bei Arbeitnehmern, die beispielsweise für den Mindestlohn arbeiten und über wenig finanziellen Spielraum verfügen.

Arbeitssuchende, Auszubildende, Beschäftigte und Arbeitgeber erleben gleichermaßen eine sehr schwierige Situation, wie es sie so seit der Wende nicht mehr gab. Explodierende Energiekosten, erneut steigende Spritpreise und dazu die Auswirkungen der Inflation, die jeder im Supermarkt tagtäglich erlebt, kennzeichnen immer mehr den Alltag der Menschen. Außerdem macht es der allgemeine Arbeits- und Fachkräftemangel für die Betriebe und Institutionen insgesamt nicht leichter.

Entscheidend wird nun sein, wie die Unternehmen in Barnim und Uckermark und insbesondere auch die PCK Raffinerie GmbH in Schwedt diese Energie-Krise bewältigen werden und wie viele Beschäftigte weiter in ihren Betrieben arbeiten können. Aktuell sind im gesamten Agenturbezirk 2.593 freie Stellen gemeldet, darunter 1760 im Barnim und 833 in der Uckermark. Nach wie vor gibt es damit gute Chancen für Arbeitsuchende in ihrem regionalen Umfeld eine neue Beschäftigung zu finden.

Ein aktuell wichtiges Thema ist die Besetzung der noch 499 freien Ausbildungsplätze in der Region. Am Mittwoch haben wir gemeinsam mit den Jobcentern und den Kammern zu einer Nachvermittlungsaktion in unser Berufsinformationszentrum in Eberswalde eingeladen. Jeder, der noch eine Lehrstelle oder eine Überbrückungsmöglichkeit sucht, ist willkommen. Aktuell gesucht werden Nachwuchskräfte in folgenden Berufen: Pflegefachmann, Friseur, Verkäufer, Tiefbaufacharbeiter, Gebäudereiniger, Kaufmann Büromanagement, Elektroniker, Mechatroniker, Metallbauer und Fachkraft Gastgewerbe, um nur einige Beispiele zu nennen.

Schon am Freitag und Sonnabend (2. und 3. September) folgt die Schwedter Ausbildungs- und Studienbörse an den Uckermärkischen Bühnen in Schwedt. Dort geht es dann vorrangig schon um den Lehrjahresstart 2023. Wir beraten zu freien Lehrstellen und Arbeitsplätzen und informieren auch zu Ausbildungsmöglichkeiten direkt bei der Arbeitsagentur. Und schließlich lädt die Bernauer Ausbildungs- und Studienbörse interessierte Jugendliche und junge Erwachsene am 23. September ins Paulus-Praetorius-Gymnasium ein.

Unabhängig von diesen Ausbildungsbörsen können sich Ausbildungssuchende jederzeit bei der Arbeitsagentur oder den Jobcentern melden und werden dort beraten und mit Vermittlungsvorschlägen unterstützt.“

Der Arbeitsmarkt im Agenturbezirk Eberswalde

10.812 Frauen und Männer waren im August in den Landkreisen Barnim und Uckermark arbeitslos gemeldet. Das sind 257 mehr als im Vormonat und 480 weniger als im Vorjahresmonat. Die Arbeitslosenquote liegt im August bei 6,9 Prozent. Das entspricht im Vergleich zum Vormonat einem Anstieg um 0,2 Prozentpunkte und gegenüber dem Vorjahresmonat einem Rückgang von 0,2 Prozentpunkten.

Die Zahl der Empfänger des Arbeitslosengeldes I ist im Vergleich zum Vorjahresmonat im Agenturbezirk Eberswalde um 261 gesunken, das entspricht einem Rückgang von 7,8 Prozent.

1.124 Jugendliche unter 25 Jahren – 136 mehr als im Vormonat - waren im August arbeitslos gemeldet. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sind es 63 Jugendliche mehr. 353 arbeitslose Jugendliche werden von der Agentur für Arbeit Eberswalde betreut (Arbeitslosengeld I) und 771 von den Jobcentern Barnim und Uckermark (Arbeitslosengeld II).
Die Arbeitslosenquote der Jugendlichen unter 25 Jahren liegt bei 9,3 Prozent und damit auf  dem Vorjahreswert.

Der Arbeitsmarkt in den Landkreisen Barnim und Uckermark

Im Landkreis Barnim waren im August 5.223 Arbeitslose gemeldet, darunter 65,9 Prozent (3.441) Empfänger des Arbeitslosengeldes II. Insgesamt gab es im Barnim 16 Arbeitslose mehr als im Juli und 142 Arbeitslose weniger als im Vorjahresmonat. Im Barnim liegt die Arbeitslosenquote bei 5,3 Prozent und damit 0,2 Prozentpunkte höher als im Vormonat und 0,1 Prozentpunkte unter dem Vorjahreswert.

Im Landkreis Uckermark waren im August 5.589 Arbeitslose gemeldet, darunter 76,7 Prozent (4.287) Empfänger des Arbeitslosengeldes II. Insgesamt gab es in der Uckermark 95 Arbeitslose mehr als im Juli und 338 Arbeitslose weniger als im Vorjahresmonat. In der Uckermark liegt die Arbeitslosenquote bei 9,6 Prozent. Das entspricht gegenüber dem Vormonat einem Anstieg von 0,1 Prozentpunkten und gegenüber dem Vorjahresmonat einem Rückgang von 0,4 Prozentpunkten.

Der Arbeitsmarkt in den Geschäftsstellen

Die Arbeitslosenquoten: Bernau 3,8 Prozent (+0,2 Prozentpunkte im Vergleich zum Vormonat), Eberswalde 8,0 Prozent (+0,2), Templin 8,0 Prozent (+0,4), Schwedt 9,9 Prozent (0,0) und Prenzlau 10,4 Prozent (+0,3).

Der Arbeitsmarkt im Land Brandenburg

Im Land Brandenburg liegt die Arbeitslosenquote im August bei 5,8 Prozent. Das entspricht einem Anstieg gegenüber dem Vormonat von 0,1 Prozentpunkten und gegenüber dem Vorjahresmonat einem Anstieg von 0,2 Prozentpunkten.

Die Arbeitslosenquoten der Agenturbezirke mit Veränderungen zum Vormonat und zum Vorjahresmonat in Prozentpunkten:

Cottbus                        5,9 %   (0,0 / +0,2)

Frankfurt (Oder)          6,1 %   (+0,1 / +0,2)

Neuruppin                   5,8 %   (+0,2 / +0,3)

Potsdam                      5,2 %    (0,0 / +0,3)

Eberswalde                 6,9 %    (+0,2 / -0,2)

Land Brandenburg       5,8 %   (+0,1 / +0,2)

Land Berlin                  9,2 %    (+0,2 / -0,5)

Zeitreihen Entwicklung des Arbeitsmarktes im Monat August:

Agenturbezirk Eberswalde

August 2019 2020 2021 2022
Arbeitslose
Bestand
11.197 12.472 11.292 10.812
Arbeitslosen-
quote
7,1% 7,9% 7,1% 6,9%

Landkreis Barnim

August  2019 2020 2021 2022
Arbeitslose
Bestand
4.906 5.939 5.365 5.223
Arbeitslosen-
quote
5,0% 6,0% 5,4% 5,3%

Landkreis Uckermark

August  2019 2020 2021 2022
Arbeitslose
Bestand
6.291 6.533 5.927 5.589
Arbeitslosen-
quote
10,4% 10,9% 10,0% 9,6%
So sind wir erreichbar:

Die Berufsberatung und der Arbeitgeber-Service sind außerdem persönlich und wie bisher auch über die bekannten persönlichen Telefonnummern und Mailadressen erreichbar.

Online-Angebote der Arbeitsagentur
unter www.arbeitsagentur.de/eservices