01.03.2019 | Presseinfo Nr. 10

Der Arbeitsmarkt im Februar 2019

- 12.853 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet
- Im Vergleich zum Vorjahresmonat 1.423 Arbeitslose weniger
- 2.438 freie Stellen im Agenturbezirk Eberswalde
 

Constanze Hildebrandt, Geschäftsführerin Operativ der Agentur für Arbeit Eberswalde, zur Entwicklung des Arbeitsmarktes im Agenturbezirk:

„Die Arbeitslosenquote liegt im Agenturbezirk Eberswalde wie schon im Januar unverändert bei 8,1 Prozent – so niedrig wie in keinem Februar seit 1995. Insgesamt sind in der Region Barnim-Uckermark 12.853 Menschen arbeitslos gemeldet. Das sind 16 mehr als im Januar und 1.423 weniger als im Februar des Vorjahres. Diese wenig veränderte Situation im Vergleich zum Vormonat ist durchaus typisch für einen Februar – zumal sich der Winter auch im Februar eher von seiner ruhigen Seite gezeigt hat.

Und so rechnen wir mit einem nahtlosen Frühjahrsaufschwung, was sich durchaus schon in den Stellenangeboten widerspiegelt. Die Arbeitgeber haben deutlich mehr Stellen als im Vormonat gemeldet und der Bestand ist auf insgesamt 2.438 freie Stellen angestiegen, darunter 1.461 im Landkreis Barnim und 977 im Landkreis Uckermark.
Frühjahrsaufschwung heißt für uns, möglichst viele dieser freien Stellen mit geeigneten Arbeitnehmern zu besetzen. Geeignet bedeutet bestenfalls, dass Qualifikation und Kenntnisse sofort passen. Es kann aber genauso sein, dass Kenntnisse und Fähigkeiten in Vorbereitung auf die Beschäftigung erworben werden. In diesem Fall kommt es auf die Motivation des Arbeitsuchenden und die Beratung der Vermittlungsfachkräfte an, um auch ganz neue Wege in eine Beschäftigung zu erschließen. Bei entsprechender Motivation ist nicht alles, aber sehr vieles möglich.
Um diese Chancen individuell mit interessierten Arbeitsuchenden zu besprechen, lädt die Arbeitsagentur in Prenzlau am 6. März von 9 bis 12 Uhr zu einem Beratungstag „Weiterbildung“ ein, der sich auch an Beschäftigte wendet.

Ein wichtiger Termin für Arbeitsuchende ist darüber hinaus der 5. April 2019. Dann wird die große Job- und Ausbildungsbörse JOBAKTIV 2019 im Familiengarten Eberswalde ihre Pforten öffnen. Am ersten Tag liegt der Schwerpunkt auf der Jobvermittlung und am zweiten Tag, dem 6. April, werden insbesondere freie Ausbildungsplätze angeboten. 40 Arbeitgeber werden an beiden Tagen dabei sein und wir hoffen, dass Arbeitgeber und Messebesucher im Anschluss an die JOBAKTIV Arbeits- oder auch Ausbildungsverträge unterschreiben können. Einen betrieblichen Ausbildungsplatz suchen aktuelle 1.309 Bewerber in der Region Barnim-Uckermark.“

Der Arbeitsmarkt im Agenturbezirk Eberswalde

12.853 Frauen und Männer waren im Februar 2019 in den Landkreisen Barnim und Uckermark arbeitslos gemeldet. Das sind 16 mehr als im Vormonat und 1.423 weniger als im Vorjahresmonat. Die Arbeitslosenquote liegt im Februar wie schon im Januar bei 8,1 Prozent. Im Vorjahresmonat lag die Arbeitslosenquote für den Agenturbezirk Eberswalde noch bei 9,0 Prozent.

1.016 Jugendliche unter 25 Jahren – 65 mehr als im Vormonat - waren im Februar 2019 arbeitslos gemeldet. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sind das 76 Jugendliche weniger. 321 arbeitslose Jugendliche werden von der Agentur für Arbeit Eberswalde betreut (Arbeitslosengeld I) und 695 von den Jobcentern Barnim und Uckermark (Arbeitslosengeld II).

Die Arbeitslosenquote der Jugendlichen unter 25 Jahren liegt bei 10,5 Prozent. Im Vorjahresmonat lag die Quote noch bei 11,8 Prozent.

Freie Stellen in der Region

Unternehmen, Verwaltungen und Institutionen haben dem Arbeitgeber-Service der Arbeitsagentur Eberswalde im Februar 683 freie Stellen zur Besetzung gemeldet. Das waren 235 mehr als im Januar und 76 mehr als im Vorjahresmonat.

Der Bestand an freien Stellen ist gegenüber dem Vormonat um 218 auf insgesamt 2.438 zu besetzende Stellen gestiegen. Gegenüber dem Vorjahresmonat gibt es 371 mehr freie Stellen.

Hier eine Auswahl der gemeldeten freien Stellen im Agenturbezirk Eberswalde:

Pflegefachkräfte  (ambulant und stationär), Pflegehelfer/in in der ambulanten und stationären Altenpflege mit einjähriger Qualifikation,  Medizinische/r Fachangestellte/r, Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r, Hebamme/Entbindungspfleger/in, Physiotherapeut/in, Rettungssanitäter/in, Erzieher/in und Heilerziehungspfleger/in, Sozialpädagoge/in, Anlagenmechaniker/in Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, Elektroinstallateure, Kurierfahrer/in, Kfz-Mechatroniker/in (Pkw und Lkw), Steuerfachangestellte/r, Buchhalter/in, Gebäudereiniger/in, Berufskraftfahrer/in, Callcenter-Agent/in, Finanzbuchhalter/in, Metallbearbeiter/in, Helfer/in in der Produktion, Verkäufer/in, Schweißer/in

www.jobboerse.arbeitsagentur.de aktuell Februar 2019:

Schwedt: Pflegehelfer/in, IT-Systemadministrator/in, Garten- und Landschaftsgestalter/in
Angermünde: Kaufmann/frau Büromanagement, Gesundheits- und Krankenpfleger/in, Ingenieur/in Maschinenbau
Prenzlau: Sozialpädagoge/in, Pflasterer/in, Verwaltungsinformatiker/in
Templin: Gärtner/in Garten- und Landschaftsbau, medizinisch-technische/r Laboratoriums Assistent/in, Pädagoge/in
Eberswalde: Zahntechniker/in, Glasreiniger/in, Hebamme / Entbindungspfleger
Bernau: Erzieher/in, Kraftfahrer/in regional, Standesbeamte/r

Der Arbeitsmarkt in den Landkreisen Barnim und Uckermark

Im Landkreis Barnim waren im Februar 5.540 Arbeitslose gemeldet, darunter 63,3 Prozent (3.509) Empfänger des Arbeitslosengeldes II. Insgesamt gab es im Barnim 883 Arbeitslose weniger als im Vorjahresmonat.

Im Barnim liegt die Arbeitslosenquote wie schon im Januar bei 5,7 Prozent. Das entspricht gegenüber dem Vorjahresmonat einem Rückgang von 1,0 Prozentpunkten.

Im Landkreis Uckermark waren im Februar 7.313 Arbeitslose gemeldet, darunter 72,0 Prozent (5.263) Empfänger des Arbeitslosengeldes II. Insgesamt gab es in der Uckermark 540 Arbeitslose weniger als im Vorjahresmonat.

In der Uckermark liegt die Arbeitslosenquote wie schon im Januar bei 11,9 Prozent. Das entspricht gegenüber dem Vorjahresmonat einem Rückgang von 0,8 Prozentpunkten.

Der Arbeitsmarkt in den Geschäftsstellen im Februar 2019

Die Arbeitslosenquoten: Bernau 3,7 Prozent (-0,1 Prozentpunkte im Vergleich zum Vormonat), Eberswalde 9,2 Prozent, Templin 10,8 Prozent (-0,1), Schwedt 11,5 Prozent und Prenzlau 13,3 Prozent (+0,2).

Prenzlau

Im Geschäftsstellenbezirk Prenzlau ist die Zahl der Arbeitslosen im Februar im Vergleich zum Vormonat um 24 Personen auf jetzt 2.519 gestiegen. 695 Frauen und Männer wurden von der Arbeitsagentur betreut (Rechtskreis SGB III) und 1.824 vom Jobcenter (Rechtskreis SGB II).

Die Arbeitslosenquote belief sich im Februar auf 13,3 Prozent. Im Vorjahresmonat lag die Arbeitslosenquote bei 13,6 Prozent.

272 Stellen sind derzeit vakant, das sind 10 mehr als im Vorjahresmonat.

Templin

Im Geschäftsstellenbezirk Templin ist die Zahl der Arbeitslosen im Februar im Vergleich zum Vormonat um 7 Personen auf jetzt 1.412 gesunken. 510 Frauen und Männer wurden von der Arbeitsagentur betreut (Rechtskreis SGB III) und 902 vom Jobcenter (Rechtskreis SGB II).

Die Arbeitslosenquote belief sich im Februar auf 10,8 Prozent. Im Vorjahresmonat lag die Arbeitslosenquote bei 11,7 Prozent.

188 Stellen sind derzeit vakant - genauso viele wie im Vorjahresmonat.

Schwedt

Im Geschäftsstellenbezirk Schwedt ist die Zahl der Arbeitslosen im Februar im Vergleich zum Vormonat um 7 Personen auf jetzt 3.382 gestiegen. 845 Frauen und Männer wurden von der Arbeitsagentur betreut (Rechtskreis SGB III) und 2.537 vom Jobcenter (Rechtskreis SGB II).

Die Arbeitslosenquote belief sich im Februar auf 11,5 Prozent. Im Vorjahresmonat lag die Arbeitslosenquote bei 12,5 Prozent.

517 Stellen sind derzeit vakant, das sind 147 mehr als im Vorjahresmonat.

Eberswalde:

Im Geschäftsstellenbezirk Eberswalde ist die Zahl der Arbeitslosen im Februar im Vergleich zum Vormonat um 8 Personen auf jetzt 3.178 gestiegen. 875 Frauen und Männer wurden von der Arbeitsagentur betreut (Rechtskreis SGB III) und 2.303 vom Jobcenter (Rechtskreis SGB II).

Die Arbeitslosenquote belief sich im Februar auf 9,2 Prozent. Im Vorjahresmonat lag die Arbeitslosenquote noch bei 10,6 Prozent.

677 Stellen sind derzeit vakant, das sind 169 mehr als im Vorjahresmonat.

Bernau:

Im Geschäftsstellenbezirk Bernau ist die Zahl der Arbeitslosen im Februar im Vergleich zum Vormonat um 16 Personen auf jetzt 2.362 gesunken. 1.156 Frauen und Männer wurden von der Arbeitsagentur betreut (Rechtskreis SGB III) und 1.206 vom Jobcenter (Rechtskreis
SGB II).

Die Arbeitslosenquote belief sich im Februar auf 3,7 Prozent. Im Vorjahresmonat lag die Arbeitslosenquote bei 4,5 Prozent.

784 Stellen sind derzeit vakant, das sind 45 mehr als im Vorjahresmonat.

Der Arbeitsmarkt im Land Brandenburg

Im Land Brandenburg liegt die Arbeitslosenquote im Februar wie schon im Januar bei 6,5 Prozent. Das entspricht einem Rückgang gegenüber dem Vorjahresmonat von 0,6 Prozentpunkten.