03.09.2020 | Presseinfo Nr. 35

Open-Air-Vermittlung trotzte Regengüssen

Im Agenturbezirk Eberswalde sind 558 Jugendliche noch auf der Suche nach einem betrieblichen Ausbildungsplatz für den Lehrjahresstart 2020

Im Agenturbezirk Eberswalde sind 558 Jugendliche noch auf der Suche nach einem betrieblichen Ausbildungsplatz für den Lehrjahresstart 2020.
90 Ausbildungssuchende nutzten die Open-Air-Nachvermittlungsaktion am 2. September auf dem Parkplatz der Arbeitsagentur in Eberswalde. 

„Das Wetter hat anfangs gut mitgespielt und ein Teil der Beratungsgespräche konnte wie geplant unter freiem Himmel stattfinden. Dann haben wir doch unsere Schirme aufgespannt und sind schließlich sogar noch einmal umgezogen. Bis dahin hatten unsere Beraterinnen und Berater aber schon einen großen Schwung der persönlichen Gespräche geführt. Wir freuen uns sehr über die Jugendlichen, die aus der Uckermark, dem Barnim und aus Bad Freienwalde angereist sind und diese Nachvermittlungsaktion genutzt haben“, erklärt Maja Teske, Leiterin der Berufsberatung der Arbeitsagentur Eberswalde.

Die Berufswünsche reichten beispielsweise vom Kaufmann für Büromanagement über den Verkäufer, den Heizungs-, Sanitär- und Klimatechniker bis hin zum dualen Studium. Nicht wenige noch unentschlossene Jugendliche interessierten sich für eine Berufsvorbereitung. „Der Bedarf für unsere Nachvermittlung war wie erhofft groß und wir bleiben jetzt mit den jungen Menschen in engem Kontakt. Ein Teil wird den Ausbildungsstart 2020 schaffen und andere bereiten sich mit unserer Unterstützung auf eine Ausbildung im nächsten Jahr vor“, informiert Maja Teske.

Während der Corona-Zeit gab es keine Ausbildungsmessen vor Ort. Einige Jugendliche sind auch deshalb noch auf der Suche nach einer Lehrstelle. Das sind nicht nur bei der Arbeitsagentur gemeldete Bewerber, sondern auch andere junge Menschen und Erwachsene, die Absagen erhalten oder sich erst jetzt für den Ausbildungsweg entschieden haben.

Die Nachvermittlung 2020 läuft nach dieser gemeinsamen Aktion der Arbeitsagentur Eberswalde, des Jobcenters Barnim und der Jugendberufsagentur Barnim weiter. Interessierte Jugendliche können sich an die Berufsberatung der Arbeitsagentur in der Uckermark und an die Jugendberufsagentur im Barnim wenden.

451 unbesetzte Ausbildungsplätze gab es per 1. September im gesamten Agenturbezirk, darunter 281 im Landkreis Barnim und 170 im Landkreis Uckermark.