28.02.2020 | Presseinfo Nr. 10

Woche der Ausbildung in Eberswalde

Neue Pflegeausbildung vorgestellt und „Eltern fragen – Berufsberater antworten“
 

Die Agentur für Arbeit Eberswalde lädt in der bundesweiten „Woche der Ausbildung“ vom 16. bis 20. März Jugendliche und Eltern zu Veranstaltungen ins Berufsinformationszentrum Eberswalde ein.
Am Dienstag, dem 17. März, wird ab 15 Uhr über die Zusammenlegung der bisherigen Ausbildungen in der Alten-, Kranken- und Kinderpflege informiert. Der neue Ausbildungsberuf Pflegefachmann / Pflegefachfrau wird mit den veränderten Rahmenbedingungen und Möglichkeiten vorgestellt.
Am Donnerstag, dem 19. März, geht es von 15 bis 17 Uhr um freie Ausbildungsplätze, die allgemeine Berufs- und Studienorientierung und um Fördermöglichkeiten vor und während einer betrieblichen Ausbildung. Die Beratungsfachkräfte der Berufsberatung und des Reha-Bereiches informieren bei „Eltern fragen – Berufsberater antworten“ individuell in persönlichen Gesprächen. Sehr gern können auch interessierte Jugendliche gemeinsam mit ihren Eltern dieses Angebot nutzen.
„Die Chancen auf eine Ausbildung in der Region Barnim-Uckermark sind sehr gut. Die Arbeitsagentur, die Jobcenter und die Jugendberufsagentur bieten Unterstützung gerade auch für Jugendliche an, denen insbesondere die Theorie schwerfällt. Wenn junge Menschen motiviert und interessiert sind, gibt es gute Möglichkeiten für einen Lehrerjahresstart 2020“, ermutigt Maja Teske, Leiterin der Berufs- und Studienberatung der Arbeitsagentur Eberswalde.
Derzeit haben sich in den Landkreisen Uckermark und Barnim bereits 1.361 Jugendliche bei der Berufsberatung der Arbeitsagentur als Bewerber für eine betriebliche Ausbildung gemeldet. Dem gegenüber stehen aktuell 1.215 der Arbeitsagentur gemeldete freie Ausbildungsplätze.