Was tun, wenn es mit dem Ausbildungsplatz nicht auf Anhieb klappt?

Berufsberatung für Eltern:

Digitaler Elternabend der Berufsberatungen im Norden informiert am 24. Mai 2023 zu Förder- und Unterstützungsmöglichkeiten

11.05.2023 | Presseinfo Nr. 38

Nicht immer verläuft der Weg von der Schule in die Ausbildung so gradlinig, wie sich Schüler oder Eltern das wünschen. Das kann unterschiedliche Gründe haben, beispielsweise versäumte Bewerbungsfristen, eine erfolglose Präsentation im Vorstellungsgespräch oder auch schulische Leistungen, die nicht den Anforderungen der Unternehmen entsprechen.

Für Jugendliche, die bis zum Herbst keinen Ausbildungsplatz finden, gibt es Unterstützungsmöglichkeiten der Arbeitsagentur. Die Berufsberatungen im Norden veranstalten am 24. Mai 2023 um 18.00 Uhr einen digitalen Elternabend zu diesem Thema. Dazu sind auch die Eltern im Kreis Pinneberg und im Kreis Segeberg herzlich eingeladen!

„Die Berufsberatung unterstützt die Jugendlichen mit einer ganzen Reihe an Förderinstrumenten, zugeschnitten auf die individuellen Situationen“, so Thomas Kenntemich, Chef der Arbeitsagentur Elmshorn.

„Da wären unter anderem die Einstiegsqualifizierung, die berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme, die assistierte Ausbildung oder auch die außerbetriebliche Ausbildung. All diese Varianten wollen wir bei der Online-Veranstaltung am 24. Mai vorstellen. Wir lassen die Jugendlichen und die Eltern auch in schwierigen Situationen nicht im Stich. Allerdings ist es wichtig, sich möglichst rechtzeitig zu informieren!“

Eine kurze E-Mail an die zentrale Anmeldeadresse Stralsund.BiZ@arbeitsagentur.de reicht zur Teilnahme an dem überregionalen Online-Elternabend. Sie erhalten dann den Link und alle wichtigen Informationen zur Online-Veranstaltung per E-Mail zugeschickt. Anmeldeschluss ist der 23. Mai 2023.

Mehr Infos zur BA finden Sie in unseren sozialen Kanälen