04.03.2019 | Presseinfo Nr. 20

Die Balance zwischen Familie und Ausbildung

Wie funktioniert betriebliche Ausbildung oder Umschulung in Teilzeit?
Wer finanziert den Lebensunterhalt?

Im Rahmen der „Woche der Ausbildung" können sich Interessierte Frauen am Donnerstag, 12.März, um 09:00 Uhr, in Raum 108 in der Agentur für Arbeit in Emden, Schlesierstraße 10/12 (Eingang Jobcenter) einen Überblick verschaffen. Astrid Janßen, Industrie- und Handelskammer für Ostfriesland und Pa-penburg; Magda Wegner, Jobcenter Emden, erklären, wie man mit Teilzeit erfolgreich in den Beruf startet.

Für Frauen und Männer mit betreuungspflichtigen Kindern oder pflegebedürftigen Angehörigen bietet die Teilzeitvariante der betrieblichen Ausbildung

oder Umschulung gute Chancen, eine bereits begonnene Ausbildung fortzusetzen oder trotz Familienpflichten einen Berufsabschluss zu erwerben.

Sie können in Teilzeit eine vollwertige Ausbildung absolvieren und legen da-mit den Grundstein für wirtschaftliche Unabhängigkeit und ein selbstbestimmtes Leben.

Das Angebot einer Teilzeitausbildung/-umschulung kann langfristig ein Baustein einer familienfreundlichen Personalpolitik sein, um den Bedarf an qualifizierten Mitarbeitern zu sichern.