12.10.2020 | Presseinfo Nr. 47

Ein Urgestein der Berusfberatung geht in den Ruhestand

„Es gibt durchaus Schülerinnen und Schüler, bei denen ich auch schon die Mutter oder den Vater seinerzeit beraten habe" erklärt Enno Krüsmann, der seit 1993 als Berufsberater in der Agentur für Arbeit tätig war.

In diesen 27 Jahren als Berufsberater der Agentur für Arbeit Emden-Leer hat er schätzungsweise 20.000 Jugendliche auf ihrem Weg ins Berufsleben begleitet. An zahlreichen Schulen war er ein bekanntes Gesicht. So war er in den letzten Jahren* persönlicher Ansprechpartner für die Schülerinnen und Schüler der Oberschule in Uplengen und davor** knapp 20 Jahre an zahlreichen Schulen im Rheiderland tätig. Zudem betreute Enno Krüsmann verschiedene Maßnahmen der Berufsberatung, wie z.B. die Berufsvorberei-tende Bildungsmaßnahmen (BvB-Maßnahmen) oder das Angebot der ausbildungsbegleiten-den Hilfen und war Ansprechpartner für die Berufsfachschüler/innen der BBS II in Leer. Sein beruflicher Werdegang begann am 01.09.1981 als Verwaltungsinspektor beim damaligen Arbeitsamt in Leer. Nach Abschluss seines Studiums im Jahre 1984 war er zunächst als Sachbearbeiter der Leistungsabteilung des Arbeitsamtes Oldenburg tätig.

Enno Krüsmann, der sich über die Jahre ein breites Netzwerk an den von ihm betreuten Schulen und bei den Maßnahme-Trägern aufgebaut hat, wird vor allem den Kontakt zu diesen, insbesondere aber zu den Ratsuchenden und deren Eltern vermissen.

Gern erinnert er sich an eine Mutter zurück, deren zehn Kinder von ihm über die Jahre hinweg beraten wurden. Beim letzten Termin ließ sie es sich nicht nehmen, sich persönlich in seinem Büro der Arbeitsagentur zu verabschieden. „Das war unsere Jüngste, jetzt sind wir aber wirklich mit Ihnen durch Herr Krüsmann" waren ihre Worte.

Bereits im August wurde Enno Krüsmann in einer, angesichts der Corona-Pandemie, kleinen Feierstunde von der Geschäftsführung, seiner Teamleitung und Weggefährten in den Ruhestand verabschiedet.

*seit dem Jahr 2000

** von 1993-2015

Pressemitteilung 47/2020