Chancen ergreifen – zwei Umschülerinnen in der Pflege berichten über ihre Erfahrungen

Nathalie Mahnke und Jolanta Sledak absolvieren über das Programm der Beschäftigtenqualifizierung der Agentur für Arbeit eine Weiterbildung im Emder Alten- und Pflegeheim am Wall

30.03.2022 | Presseinfo Nr. 13

Wer regelmäßig in die Weiterbildung seiner Beschäftigten investiert, investiert unmittelbar in die Zukunft seines Unternehmens. Das hat auch Julia Blok, Geschäftsführerin des Emder Alten- und Pflegeheims am Wall, erkannt. Hiervon profitiert nicht nur das Unternehmen, sondern auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Mit der Qualifizierungsoffensive der Bundesregierung wird dafür gesorgt, dass Beschäftige die Chance haben zu lernen, um am Ball zu bleiben – grundsätzlich unabhängig von Qualifikation, Alter und der Betriebsgröße.

Die Förderungsmöglichkeiten der Agentur für Arbeit Emden wirken dem Fachkräftemangel entgegen und bieten sowohl den Beschäftigten als auch dem Unternehmen eine große Chance.

Nathalie Mahnke ist 41 Jahre alt und schon seit August 2018 im Pflegeheim am Wall als Pflegeassistentin beschäftigt. Sie absolviert aktuell eine Umschulung zur examinierten Pflegefachkraft, welche sie im August dieses Jahres abschließen wird. „Durch meine Umschulung habe ich meine fachliche Kompetenz in der Pflege erweitern können, um mich noch intensiver um die Bedürfnisse und die Gesundheit der uns anvertrauten Bewohnerinnen und Bewohner zu kümmern“, erklärt sie im Gespräch. „Ich finde es toll, dass es auch nach Abschluss der Ausbildung zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten gibt, und ich so mein Wissen stetig erweitern kann“. Nach erfolgreichem Abschluss der Umschulung möchte sie weiterhin im Pflegeheim am Wall arbeiten, „hier wurde mir immer das Gefühl gegeben, dass ich als Auszubildende in der Pflege eine wichtige Rolle spiele. Darüber hinaus werde ich von allen Beteiligten tatkräftig unterstützt“.

Jolanta Sledak, 37 Jahre alt und dreifache Mutter, kann sich den Ausführungen ihrer Kollegin nur anschließen – „seit ich das Angebot von Frau Blok für die Umschulung zur examinierten Altenpflegerin angenommen habe, habe ich nur positive Erfahrungen gesammelt“.

Sicherlich sei die Arbeit in der Pflege auch herausfordernd, aber gleichzeitig gebe sie ihr sehr viel zurück „es ist ein tägliches Geben und Nehmen“, erklärt Frau Sledak. „Immer dann, wenn ich den Dank der Menschen spüre, gibt mir meine Arbeit viel zurück. Für mich ist die Arbeit in der Pflege eine Arbeit mit Zukunft und vielen Chancen, eine dieser Chancen ist die Umschulung, die ich gerade absolviere“. Auch sie ist bereits seit September 2018 im Alten- und Pflegeheim am Wall beschäftigt.

Gabi Sünkel aus dem Arbeitgeber-Service Emden informiert Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber regelmäßig über die Förderungsmöglichkeiten im Rahmen der Beschäftigtenqualifizierung. „Insbesondere für kleinere und mittelständische Unternehmen bietet die Beschäftigtenqualifizierung große finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten. Aber unabhängig von der Betriebsgröße beraten wir jede interessierte Arbeitgeberin und jeden interessierten Arbeitgeber hinsichtlich der Möglichkeit, zukunftsorientiert in die eigenen Fachkräfte zu investieren.“

Interessierte Unternehmen können sich unter der Rufnummer 0800 4 5555 20 oder direkt über ihre Ansprechpartnerin bzw. ihren Ansprechpartner beim Arbeitgeber-Service Emden-Leer über ihre Möglichkeiten informieren.

Mehr Infos zur BA finden Sie in unseren sozialen Kanälen

  • Xing
  • Kununu
  • Linkedin
  • Instagram
  • Facebook
  • Youtube
  • Twitter