30.11.2022 | Presseinfo Nr. 59

Saisonende an der Küste lässt Arbeitslosenquote in Ostfriesland steigen

Arbeitslosenzahl im November:
14.362
Arbeitslosenquote (Vorjahreswert):
5,8 % (5,5%)
Entwicklung zum November 2021:
591 / 4,3 %
Stellenzugang (Vorjahresmonat)
546 (-24,6%)
Steigerung zum Oktober 2022:
655 / 4,8 %
Stellenbestand (Vorjahresmonat)
2.900 (-8,5 %)
Arbeitsmarkt
Im November 2022 ist die Zahl der Arbeitslosen im Agenturbezirk Emden-Leer um 655 auf jetzt 14.362 Personen gestiegen. Die Arbeitslosenquote stieg im Vergleich zum Vormonat um 0,3% auf 5,8%. Im Vorjahresvergleich liegen die Arbeitslosenzahlen höher, im Vergleich zum November 2021 ist der Bestand an Arbeitslosen um 591 bzw. 4,3% gestiegen.

Das Ende der Tourismussaison macht sich im November in den Arbeitslosenzahlen an der Küste und auf den ostfriesischen Inseln deutlich bemerkbar. Insbesondere in den Geschäftsstellen Norden (mit den Inseln Norderney und Juist), Wittmund (mit den Inseln Langeoog und Spiekeroog) und Emden (mit der Insel Borkum) haben sich im November mehr Personen als im Vormonat arbeitslos gemeldet.

Hier lesen Sie den vollständigen Arbeitsmarktbericht November 2022 sowie den Arbeitsmarktreport November 2022