31.03.2021 | Presseinfo Nr. 10

Leichte Erholung auf dem Arbeitsmarkt

Arbeitslosenzahl im März :17.682
Arbeitslosenquote (Vorjahreswert): 7,1 % (6,3 %)
Entwicklung zum Februar 2021: - 948 / - 5,1 %
Stellenzugang (Vorjahresmonat) 724 ( - 5,6 %)
Entwicklung zum März 2020 : 1.909 / 12,1%
Stellenbestand (Vorjahresmonat) 2.717 (- 9,0%)

Auch wenn die Zahl der Arbeitslosen im Agenturbezirk Emden-Leer um 948 Personen gesunken ist, sind die Auswirkungen der Pandemie weiterhin spürbar. Roland Dupák, Vorsitzender der Geschäfts-führung der Agentur für Arbeit Emden-Leer, erklärt „unabhängig von der pandemischen Entwicklung geht es mit den steigenden Temperaturen saisontypische wieder in den Außenberufen los, wie zum Beispiel in der Baubranche und im Landschafts-und Gartenbau; daher der leichte Rückgang der Ar-beitslosenzahlen“. Zudem haben in den letzten Monaten einige Absolventen Ihre 3 ½ jährige Berufsausbildung erfolgreich abgeschlossen und konnten inzwischen einen Anschlussarbeitsplatz finden.
Der Chef der Arbeitsagentur Emden-Leer hatte bis zuletzt Hoffnungen in das anstehende Ostergeschäft gesetzt; bedingt durch die hohen Infektionszahlen und den damit verlängerten Lockdown bleibt das Aufatmen für den Arbeitsmarkt aber weiterhin aus. Die schlägt sich insbesondere im Bezirk der Geschäftsstelle Norden nieder, im Vorjahresvergleich waren hier 511 Personen mehr arbeitslos ge-meldet als im März 2020 (17,9%). Die Touristen bleiben aus und damit auch das Geschäft für die Beherbergungs-und Gaststättenbranche aber auch den Einzelhandel.

Hier lesen Sie den vollständigen Arbeitsmarktbericht sowie den Arbeitsmarktreport für März 2021.