01.06.2021 | Presseinfo Nr. 14

Lockerungen auch auf dem ostfriesischen Arbeitsmarkt spürbar

Arbeitslosenzahl im Mai : 16.128
Arbeitslosenquote (Vorjahreswert): 6,5% (7,1%)
Entwicklung zum April 2021: -707/ -4,2 %
Entwicklung zum Mai2020: -1.470/-8,4 %
Stellenzugang (Vorjahresmonat) 750(33,2%)
Stellenbestand (Vorjahresmonat) 2.916(15,5%)

Der Blick auf die Arbeitsmarktzahlen für den Monat Mai stimmt Roland Dupák, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Emden-Leer, vorsichtig optimistisch. Auch wenn in den letzten Monaten schon leicht rückläufige Tendenzen hinsichtlich der Arbeitslosenzahlen erkennbar waren; „im Mai haben sich die Lockerungen für den Einzelhandel sowie für die Gastronomie und Beherbergungsbranche deutlich in den Zahlen widergespiegelt“. So waren im vergangenen Monat 1.470 Personen (8,4%) weniger arbeitslos als im Vorjahr. 1.197 Personen meldeten sich in eine Erwerbstätigkeit ab – davon waren die meisten Abgänge in den Branchen Handel, Tourismus, Verkehr und Logistik sowie Produktion und Fertigung zu verzeichnen. Ein positiver Trend lässt sich auch bei den gemeldeten Arbeitsstellen verzeichnen. 750 Stellen wurden dem Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit Emden-Leer gemeldet, das sind 33,2% mehr als im Vorjahresmonat. „Es ist aber noch Luft nach oben“, betont Roland Dupák, „wenn die Neuinfektionen weiterhin sinken und sich die Inzidenzwerte in einem niedrigen Bereich einpendeln, ist davon auszugehen, dass sich auch die Arbeitslosenzahlen weiter rückläufig entwickeln werden“.

Hier lesen Sie den vollständigen Arbeitsmarktbericht sowie den Arbeitsmarktreport für Mai 2021.