Sie sind in den letzten Monaten arbeitslos geworden?

So identifizieren Sie sich jetzt.

Aufgrund der aktuellen Pandemie ist eine persönliche Arbeitslos-Meldung, wie sie gesetzlich erforderlich ist, zur Zeit nicht möglich.

Nutzen Sie daher unser Selfie-Ident-Verfahren!

Es ist gesetzlich vorgeschrieben, sich persönlich bei der Arbeitsagentur arbeitslos zu melden, um seine Identität nachzuweisen. Auch wenn die Arbeitslos-Meldung in der aktuellen Situation ausnahmsweise telefonisch oder online geschehen kann, so muss die Identitätsprüfung erfolgen. Am besten über das Selfie-Ident-Verfahren. Damit kann die notwendige Identifikation ohne persönliches Erscheinen über Handy oder Tablet geschehen.

Alle Kundinnen und Kunden, die das Verfahren nutzen können, bekommen eine Benachrichtigung mit einem sogenannten QR-Code. Das Verfahren führt in unserem Auftrag ein Drittanbieter durch: die Firma Nect GmbH. Die Identifizierung erfolgt auf der Webseite dieses Unternehmens.

Online-Identifizierung erklärt

Für die Online-Identifizierung brauchen die Kundinnen und Kunden drei Dinge: erstens ein App-fähiges Gerät mit Kamera (Smartphone, Tablet), zweitens eine stabile Internetverbindung und drittens ein gültiges Ausweisdokument (Personalausweis oder Reisepass) mit holographischem Merkmal. Über den QR-Code auf dem Kundenanschreiben beziehungsweiseüber eine spezielle Internetseite erhalten Sie weitere Informationen zum Verfahren.

Bitte beachten Sie, dass Sie zum Abschluss des Verfahrens wieder auf die Webseite der Bundesagentur für Arbeit zurückkehren. Nur wenn Sie wieder auf unserer Webseite sind, werden die Daten erfolgreich übertragen.