23.11.2020 | Presseinfo Nr. 51

Ausbildungsbegleitende Hilfen nutzen – Unterstützungsangebot für Jugendliche findet auch in Corona - Zeiten statt!

Agentur für Arbeit beugt mit gezieltem Stützunterricht Ausbildungsabbrüchen vor

Gibt es Schwierigkeiten in der Berufsschule, überlegen Jugendliche oftmals, ihre Berufsausbildung abzubrechen. Die Agentur für Arbeit Essen bietet mit den ausbildungsbegleitenden Hilfen (abH) einen kostenlosen Stützunterricht an, um schulische, sprachliche oder praktische Defizite auszugleichen und Ausbildungsabbrüche zu vermeiden. Unterstützt wird sie vor Ort durch den Träger GENIEfabrik GmbH, der mit geschultem Personal die Azubis unterrichten.

Manchem fällt das Lernen schwer, da gibt es Lücken aus der Schulzeit oder Probleme mit der deutschen Sprache - die Noten stehen auf der Kippe. Stress mit Freunden oder Freundinnen macht Sorgen, einige haben Prüfungsangst, andere wirft eine Krankheit um Wochen in der Berufsschule zurück und gefährdet ernsthaft den Abschluss.

„Jugendlichen einen bestmöglichen Start in die Berufswelt zu ermöglichen und Ausbildungsabbrüche zu vermeiden ist eines unserer wichtigsten Ziele“, erklärt Andrea Demler, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Essen. „Darum bieten wir den Jugendlichen in Form von ausbildungsbegleitenden Hilfen die Unterstützung, die sie brauchen um Abbrüche zu vermeiden. Unabhängig vom Ausbildungsberuf erhalten sie Hilfe bei fachlichen, praktischen und/oder sozialen Problemen, auch in Zeiten von Corona. Daher kann ich Betrieben und Auszubildenden nur ans Herz legen, unsere Unterstützung auch zu nutzen.“

Der Stützunterricht wird außerhalb der Schul- und Ausbildungszeiten durchgeführt und kann schon mit dem ersten Tag der Ausbildung beginnen. Die Jugendlichen können sich bei den Lehrerinnen und Lehrern an den Berufskollegs oder den Berufsberaterinnen und Berufsberatern der Arbeitsagentur informieren. Von der Arbeitsagentur beauftragte Träger führen den Nachhilfeunterricht in Abstimmung mit den Lehrkräften durch. Die Kosten für die Unterrichte übernimmt die Agentur für Arbeit.

Weitergehende Informationen:

Auszubildende und Betriebe können sich bei Fragen zu abH gerne an die Agentur für Arbeit wenden und unter den kostenfreien Rufnummern über die Angebote vor Ort informieren:

Service-Rufnummer für Arbeitgeber: 

Service-Rufnummer für Jugendliche:

In Essen ist die GENIEfabrik GmbH der Träger für die ausbildungsbegleitenden Hilfen.

GENIEfabrik GmbH

Gärtnerstr. 44, 45127 Essen

Herr Löwrick

Telefon: 0201 437 595 52

abH.essen@geniefabrik.de