08.10.2020 | Presseinfo Nr. 42

"Azubi Speed Dating Öffentlicher Dienst"

Jugendberufsagentur lud 80 Jugendliche zur Ausbildungsmesse der Behörden ein

Die Vielfalt der Berufe im Öffentlichen Dienst und die Ausbildungs- und Stellenangebote der Behörden waren am Mittwoch, 7. Oktober, das Thema bei einem Azubi Speed Dating in den Räumen der Arbeitsagentur Essen. 80 junge Essenerinnen und Essener hatte die Jugendberufsagentur zum Treffen mit den Behörden eingeladen, 42 waren erschienen. Zu den Unternehmen, die beim Termin auf Nachwuchs-Suche gingen, zählten die Stadtverwaltung Essen, vertreten auch durch das kommunale JobCenter Essen, die Finanzbehörde, der Zoll, die Gerichte und die Agentur für Arbeit.

Andrea Demler, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Essen: „Mit unseren Speed-Datings ermöglichen wir es, Jugendlichen und Arbeitgebern auch in unsicheren Zeiten unkompliziert und direkt in Kontakt zu kommen und ggfs. zueinanderzufinden. Die Arbeitgeber des öffentlichen Dienstes stellen sich ihrer Verantwortung und sichern sich rechtzeitig ihre Zukunft mit den Fachkräften von morgen. Jugendliche lernen die Vorzüge des öffentlichen Dienstes kennen.“ 

JobCenter-Leiter Dietmar Gutschmidt zeigte vor Beginn der Veranstaltung die Attraktivität der Ausbildungsmesse auf: „Der öffentliche Dienst bietet jungen Erwachsenen gute Ausbildungschancen und einen guten Einstieg ins Berufsleben. Das berufliche Spektrum im öffentlichen Dienst ist vielfältig und interessant.“

Corona-bedingt war die Zahl der Teilnehmer*innen bei Termin begrenzt. Die Speed-Datings fanden unter Berücksichtigung der geltenden Schutz- und Hygienevorschriften statt. Im Veranstaltungsraum gab es eine konkrete Besuchersteuerung. Hand- und Flächendesinfektionsmittel standen bereit, und alle Teilnehmer*innen waren zum Tragen eines Mund-Nase-Schutzes aufgefordert. Plexiglas-Aufsteller schützen zusätzlich am Beratungstisch die Behördenvertreter*innen und Bewerber*innen.