08.12.2020 | Presseinfo Nr. 83

Die Berufsberatung per Video-Übertragung nach Hause holen

Noch immer sind persönliche Kontakte durch das Pandemiegeschehen nur eingeschränkt möglich. Deshalb können sich junge Menschen ihre Berufsberatung jetzt per Video-Übertragung direkt ins Haus holen.  
 

„Unser neues Angebot wird gut angenommen“, erzählt Michael Steinmetz, Berufsberater in der Agentur für Arbeit Frankfurt am Main. „Wir können in dieser Form die Affinität zu digitalen Medien nutzen und dem Wunsch vieler junger Leute entsprechen, die Gesprächspartner nicht nur hören, sondern auch sehen zu können. Sprache kann mit Hilfe von Gestik und Mimik unterstützt und verständlicher gemacht werden. Das baut auch mögliche Unsicherheiten ab, fördert den Dialog und im direkten Blickkontakt lässt sich die Reaktion des Gegenübers besser einordnen.“  

Im Herbst startete die Berufsberatung ihr neues Angebot. Da Präsenzangebote pandemiebedingt weiterhin nur eingeschränkt möglich sind, verstärkte die Berufsberatung auch die telefonische Kommunikation. Ein direkter Draht ist die Beratungs-Hotline. Unter der Telefonnummer (069) 2171 2171 können Interessierte ohne Umwege Kontakt mit dem Berufsberatungsteam der Agentur für Arbeit Frankfurt am Main aufnehmen. Mit der Video-Beratung wird das Angebot jetzt um ein weiteres alternatives Medium, mit dem eine persönliche Interaktion möglich ist, ergänzt.

Ein Vorteil des neuen Kanals: Die Videokommunikation bietet noch mehr Möglichkeiten, da in Kombination mit dem persönlichen Gespräch auch digitale Inhalte und Angebote geteilt werden können. Sie ermöglicht einen zusätzlichen, schnellen und einfachen Zugang zu einer individuellen Unterstützung und Beratung.

Und so geht´s:

Benötigt wird ein Computer, Laptop, Tablet oder Smartphone mit Kamera- und Audiofunktion. Außerdem eine E-Mail-Adresse und eine stabile Internetverbindung. Über die Beratungs-Hotline (069) 2171 2171 kann dann ein Termin vereinbart werden. Alternativ geht das auch mit einer E-Mail an Frankfurt-Main.Berufsberatung@arbeitsagentur.de oder über das Kontaktformular auf der Internetseite Ausbildung oder Studium?.

Wer aus dem Berufsberatungsteam der Agentur für Arbeit Frankfurt direkter Ansprechpartner an welcher Schule ist, zeigt ein Klick auf die Seite Unsere Berufsberatung an Frankfurter Schulen.

Unter der allgemeinen kostenlosen Servicenummer 0800 4 5555 00 kann ebenfalls ein erster Kontakt zur Agentur für Arbeit aufgenommen werden.

Die Einladung zum Video-Gespräch erfolgt dann über eine E-Mail der Berufsberatung. Sie beinhaltet einen Link, über den dann die Verbindung hergestellt werden kann sowie einen Hinweis auf die technischen Voraussetzungen.

Wer sich auf sein Gespräch vorbereiten möchte…
…kann vorher von zu Hause oder unterwegs einen Blick auf die Angebote werfen. In der Einladung zur Video-Beratung sind entsprechende Links enthalten.

Die Videokommunikation wird sukzessive auch für weitere Personengruppen als freiwillig wählbare Möglichkeit angeboten. Wir informieren rechtzeitig darüber!