11.11.2019 | Presseinfo Nr. 69

Agentur für Arbeit am 19. November geschlossen

Die Jobcenter Frankfurt (Oder) und Märkisch-Oderland sind von der Schließung nicht betroffen.

Geschlossen sind die Dienststellen in Frankfurt (Oder) einschließlich des Berufsinformationszentrums (BiZ) und der Familienkasse, sowie an den Standorten Strausberg, Bad Freienwalde, Seelow, Fürstenwalde (Spree), Eisenhüttenstadt und Beeskow.

Wer sich arbeitsuchend melden möchte, Arbeitslosengeld I oder Berufsausbildungsbeihilfe beantragen oder eine persönliche Veränderung mitteilen möchte (z.B. Arbeitsaufnahme, neue Bankverbindung etc.), kann dies - wie sonst auch - bequem online erledigen. Der eService der Bundesagentur für Arbeit ist unter www.arbeitsagentur.de/meine-eservices abrufbar.


Für dringende Anliegen ist zudem das telefonische Service-Center von 8 bis 18 Uhr erreichbar:

Anrufe sind kostenfrei.


Wer sich am 19.November persönlich arbeitslos melden muss, dem entstehen keine leistungsrechtlichen Nachteile. Die Arbeitslosmeldung kann am 20.November bzw. in Seelow am 21.November nachgeholt werden.