12.06.2020 | Presseinfo Nr. 31

Freie Ausbildungsplätze in FFO, MOL und LOS

Die Hotline der Berufsberatung bleibt geschaltet - unter 0335 570 2201 können sich Lehrstellensuchende auch noch in den kommenden Tagen und Wochen bis zum Start des neuen Ausbildungsjahres über freie Ausbildungsplätze in Ostbrandenburg informieren.
Damit bleibt die Initiative #zukunftklarmachen weiter aktuell.
 

Über 1.100 Klicks zählte die Kampagnen-Website www.zukunftklarmachen-ostbrandenburg.de allein in den ersten beiden Juni-Wochen. Unter diesem Motto haben die Arbeitsagenturen Frankfurt (Oder) und Eberwalde sowie die Wirtschaftskammern auf allen Kanälen für das Thema sensibilisiert. Auch über Social Media wie facebook und Instagram.

Jochem Freyer, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Frankfurt (Oder): „Dieses Jahr läuft vieles anders – auch der Lehrstellen-Endspurt. Ausbildungsmessen und persönliche Beratungen können nicht wie gewohnt stattfinden. Aber auch online und am Telefon hängen sich unsere Berufsberater rein, damit noch möglichst viele Bewerber und Ausbildungsbetriebe zusammenfinden. Unsere Hotline zur Berufsberatung bleibt weiter geschaltet und ich rate allen Schulabgängern und Lehrstellensuchenden dort anzurufen. Egal ob mit konkretem Berufswunsch oder völlig ohne Plan. Die Berufsberater zeigen auf, was möglich ist und passen könnte, machen konkrete Lehrstellenangebote und geben Tipps für das Bewerbungsverfahren, das in diesem Jahr Corona-bedingt etwas anders abläuft. Viele Betriebe setzen auf Online-Tests und Vorstellungsgespräche per Video. Das verlangt von allen Beteiligten ein gutes Stück Flexibilität. Auch Studienaussteiger können sich an uns wenden, um Alternativen zum Studium zu prüfen. Es gibt eine große Auswahl hochanspruchsvoller und erstklassiger Ausbildungsberufe.“