02.09.2021 | Presseinfo Nr. 32

Nachwuchskräfte für die Agentur für Arbeit Freising

Unsere neuen Auszubildenden und Studierenden

Die Arbeitsagentur ist für Jugendliche eine wichtige Anlaufstelle, wenn es um Berufsberatung oder die Vermittlung von Ausbildungsstellen geht. „Viele junge Leute denken bei der Berufswahl aber zunächst gar nicht daran, dass wir auch selbst ausbilden und attraktive Studienmöglichkeiten anbieten“, so Nikolaus Windisch, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Freising. Anders jedoch Zeynep Ölmez (l.), Kimberly Marku (3. v. r.), Manuel Kopatsch (2. v. r.) und Emma Schulz (r.), die sich für eine Ausbildung beziehungsweise für ein duales Studium bei der Bundesagentur für Arbeit entschieden haben. Die vier Nachwuchskräfte wurden zum Start in ihr Berufsleben von Agenturchef Nikolaus Windisch (Mitte), dem Personalratsvorsitzenden Rainer Mehringer (2. v. l.) und der Fachausbilderin Miriam Ferber (3. v. l.) herzlich in der Freisinger Parkstraße willkommen geheißen. Denn: Die Förderung der eigenen Nachwuchskräfte ist ein großes Anliegen der Arbeitsagentur. Jedes Jahr wird künftigen Fachkräften der berufliche Einstieg beim größten Dienstleister am Arbeitsmarkt ermöglicht.

Die angehenden „Fachangestellten für Arbeitsmarktdienstleistungen“ erwartet in den kommenden drei Jahren eine fundierte Ausbildung, die sie durch die verschiedenen Fachbereiche und zu den Expertenteams der Agentur für Arbeit führen wird. Die Studierenden können zwischen den beiden Bachelor-Studiengängen „Beratung für Bildung, Beruf und Beschäftigung“ sowie „Arbeitsmarktmanagement“ wählen.

Wer neugierig geworden ist, kann es den vier Nachwuchskräften gleichtun und sich noch bis Ende des Jahres 2021 für einen Ausbildungsplatz ab Herbst 2022 bei der Bundesagentur für Arbeit bewerben. Angehende Studierende haben für eine Bewerbung noch bis Ende März 2022 Zeit.

Nähere Informationen gibt es in der Jobbörse unter www.jobboerse.arbeitsagentur.de oder auf www.arbeitsagentur.de/karriere – hier geht’s auch direkt zum Bewerberportal der Bundesagentur für Arbeit.