03.03.2022 | Presseinfo Nr. 18

Woche der Ausbildung – 14. - 18. März 2022 Azubis finden und behalten – der Arbeitgeberservice informiert

• Der Arbeitgeberservice der Arbeitsagentur informiert über Möglichkeiten der Azubi-Suche und stellt Fördermöglichkeiten vor
 
• Online-Veranstaltung am 15. März von 10 bis 11 Uhr
 
• Eingeladen sind Arbeitgeber, die ausbilden möchten

Die Suche nach dem passenden Auszubildenden wird für viele Unternehmen zur Geduldsprobe. Die Gründe, wieso Lehrstellen zu Beginn eines Ausbildungsjahres unbesetzt bleiben sind vielfältig. Von „die Chemie hat nicht gepasst“ zwischen dem jungen Menschen und dem Betrieb, bis hin zu ausbleibenden Bewerbungen um die Ausbildungsstelle ist die Liste lang.

Der Arbeitgeberservice der Arbeitsagentur zeigt Arbeitgebern im

  • Online-Seminar am 15. März von 10 bis 11 Uhr 


die verschiedenen Möglichkeiten der Azubi-Suche auf und informiert über Unterstützungs- und Fördermöglichkeiten, wenn während der Ausbildung Probleme auftreten.
Das Seminar spricht Arbeitgeber an, die planen in diesem oder kommenden Jahr auszubilden.

Im Seminar wird beleuchtet, welche Kanäle und Möglichkeiten die sogenannte „Generation Z“ für die Ausbildungssuche nutzt und wie Unternehmen darauf reagieren können.
Das Dienstleistungsangebot des Arbeitgeberservice bei der Lehrstellenbesetzung, von Aufnahme des Stellenangebots bis hin zur Bewerberauswahl, wird ebenfalls thematisiert.
Passend dazu wird das eService Angebot der Arbeitsagentur kurz vorgestellt.

Im zweiten Teil der Veranstaltung werden Unterstützungs- und finanzielle Fördermöglichkeiten während der Ausbildung erörtert.

Treten Probleme in der Berufsschule oder im Betrieb auf, und oder droht ggf. ein Ausbildungsabbruch, bietet die „Assistierte Ausbildung Flex (AsA flex)“ individuelle Unterstützung. Ziel ist die Stabilisierung während der Ausbildung und ein erfolgreicher Ausbildungsabschluss. Zur Teilhabe von Menschen mit Behinderung und aktiver Unterstützung von Inklusion, kann die Ausbildung durch einen Ausbildungszuschuss gefördert.