11.03.2020 | Presseinfo Nr. 25

Werben für die duale Ausbildung

• Gießener und Vogelsberger Schüler besuchen Betriebe, Wetterauer Berufsberatung bietet freien Zugang

• Aktive Unterstützung für Jugendliche auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz und für Arbeitgeber, zur Reduzierung des Fachkräftebedarfs

• Aktionszeitraum vom 16.-20. März, Interessierte können sich melden

Um für die duale Ausbildung zu werben, wurde die bundesweite Aktion „Woche der Ausbildung“ von der Bundesagentur für Arbeit ins Leben gerufen. Die seit Jahren bewährten Aktivitäten finden jedes Jahr im ersten Quartal statt. Insbesondere sollen Betriebe darauf hingewiesen werden, den zukünftigen Fachkräftebedarf durch Ausbildung im eigenen Betrieb zumindest zu reduzieren. Auf der anderen Seite sollen jungen Menschen die vielfältigen Karrieremöglichkeiten einer Berufsausbildung aufgezeigt werden.

In den zum Bezirk der Arbeitsagentur Gießen gehörenden Landkreise werden unterschiedliche Aktivitäten angeboten. Im Landkreis Gießen und im Vogelsbergkreis besuchen Schüler gemeinsam mit Berufsberatern Betriebe verschiedener Brachen. Darunter ist beispielsweise die Asklepios Klinik Lich. Teilnehmende Jugendliche werden alle dort angebotenen Ausbildungsberufe vorgestellt. Darunter Berufe wie der Pflegefachmann, die Gesundheitskauffrau und der anästhesietechnische- sowie der operationstechnische Assistent. Das Erlebte kann im Anschluss mit den Fähigkeiten und Interessen der Schüler abgleichen werden.

Vogelsberger Schüler, die auf der Suche nach einer Ausbildungsstelle sind, können bei Deutschlands größter landwirtschaftlichen Hauptgenossenschaft, der RWZ Raiffeisen, reinschnuppern. Vorgestellt werden die Ausbildungen zum Kaufmann Groß- und Außenhandel und der Land- und Baumaschinenmechatroniker.

Die Wetterauer Berufsberatung bietet an drei Tagen einen freien Zugang und bietet umfassende Informationen rund um die Berufswahl.

Am Standort Büdingen haben Ausbildungsplatzinteressierte am Dienstag (17. März) um 13.30 Uhr die Möglichkeit, sich über offene Ausbildungsstellen in ihrer Region zu informieren.

Die Friedberger Agentur für Arbeit bietet ebenfalls am Dienstag (17. März) einen Tag für zukünftige Auszubildende und gibt Infos zu Berufen im kaufmännischen Bereich. Über gewerbliche Ausbildungsstellen informieren die Berater der Arbeitsagentur Friedberg am Donnerstag (19. März). Die Friedberger Veranstaltungen beginnen jeweils um 13 Uhr.

 

Jugendliche können mit der Berufsberatung telefonisch einen Termin vereinbaren unter 0800 4555500 (Anruf kostenfrei) oder und sich zu den Aktionen im Rahmen der Woche der Ausbildung per E-Mail unter giessen.berufsberatung@arbeitsagentur.de oder berufsberatung.wetteraukreis@arbeitsagentur.de anmelden.

Bei Interesse an der Einstellung von Azubis steht der Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit telefonisch unter 0800 45555 20 (Anruf kostenfrei) oder per E-Mail unter giessen.arbeitgeber@arbeitsagentur.de zur Verfügung.