17.03.2022 | Presseinfo Nr. 9

Ausbildung ist Zukunft beim Logistikspezialisten Wiedmann und Winz

Vom 14. bis 18. März 2022 findet die "Woche der Ausbildung" statt. Mit dieser bundesweiten Aktionswoche informiert die Bundesagentur für Arbeit Jugendliche, Eltern und Unternehmen über die Chancen und Vorteile der dualen Berufsausbildung.

Die Einschränkungen der Corona-Pandemie gestalten die berufliche Orientierung und die Suche nach Ausbildungsplätzen für junge Berufseinsteiger weiterhin schwierig. Viele aus der Vergangenheit bekannte Wege, um mit Betrieben in Kontakt zu treten, waren seit Beginn der Corona-Pandemie nahezu verschlossen. Berufe zu erkunden und eine gute Berufswahl für sich zu treffen erwies sich für die jungen Menschen als schwierig. Bei der Spedition Wiedmann und Winz hat man trotz dieser Schwierigkeiten am Angebot von Praktika festgehalten und damit gute Erfahrungen gemacht. „Für unsere Branche ist die Sicherung des Fachkräftenachwuchses besonders wichtig, warum wir alle Möglichkeiten nutzen, auf zukunftsträchtige Ausbildungsmöglichkeiten hinzuweisen“, erläutert Dr. Lege, Geschäftsführer des Logistikspezialisten. „Ein praktikscher Einblick in den Arbeitsalltag hält so manche Überraschung bereit und schafft eine realistische Grundlage, um sich für ein Berufsbild zu entscheiden, das zu den persönlichen Interessen passt. Für jeden Schulabschluss ist ein Angebot dabei. Eine Ausbildung im dualen System ist in Zeiten des Fachkräftebedarfs auf jeden Fall eine solide Basis für eine berufliche Karriere.“

Karin Käppel, die Leiterin der Göppinger Arbeitsagentur, appelliert an die Unternehmen: „Nutzen Sie die entspannteren Rahmenbedingungen der zu Ende gehenden Pandemie, um Praktika anzubieten. Sie unterstützen damit nicht nur die Berufsorientierung von Jugendlichen, sondern binden sie im Idealfall auch schon frühzeitig an Ihr Unternehmen und decken so den Personalbedarf der Zukunft.“

Jetzt im Frühling beginnt die heiße Phase der Berufswahl. Zwar konzentriert sich im Moment alles darauf, den noch ausstehenden Schulstoff und die Abschlussprüfungen zu meistern, allerdings naht das Schuljahresende mit großen Schritten. Gerade deshalb ist es umso wichtiger, auch an die Zeit nach der Schule zu denken!  Wer dies noch nicht getan hat, sollte sich so schnell wie möglich bei der Berufsberatung anmelden.  Für erste Informationen steht zudem ein vielfältiges Online-Angebot zur Verfügung.

Kontakt

Kerstin Fickus