05.11.2019 | Presseinfo Nr. 62

Elternabend informiert: Ausbildungsperspektiven für inklusiv beschulte Schulabgänger und Jugendliche mit Förderbedarf

Berufsberatung der Agentur für Arbeit lädt Eltern und Schulabgänger mit Förderbedarf am 14. November zu einer Informationsveranstaltung ein.

Northeim. Wie sieht der Ausbildungsmarkt für inklusiv beschulte Schulabgänger
oder Jugendliche mit Förderbedarf aus? Welche Möglichkeiten gibt es, den Berufseinstieg vorzubereiten und einen Beruf zu erlernen? Welche Alternativen zum unmittelbaren Ausbildungsbeginn sind denkbar?  Und wie kann die Agentur für Arbeit beim Übergang von der Schule in den Beruf unterstützen?

Antworten auf diese Fragen geben am Donnerstag, 14. November, Marlene Wycisk und Ingo Kopp, Berufsberater für Rehabilitanden in der Göttinger Arbeitsagentur. Die Veranstaltung beginnt um 17:00 in der Stadthalle Northeim, Medenheimer Str. 4,
Tagungsraum I.

Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Eltern und Ausbildungsuchende mit Förderbedarf. Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung gebeten: persönlich im BiZ, telefonisch unter 0551/520-670 oder per E-Mail an goettingen.biz@arbeitsagentur.de.