25.02.2020 | Presseinfo Nr. 9

Der GöBit: Zeit der Berufserkundung und der Nachwuchswerbung!

Mehr als 190 Stände bieten auf dem GöBit am 7. März Informationen über Berufe, Ausbildung, duales Studium und Studiengänge, aber auch Freiwilligendienste und Auslandsangebote.

Göttingen. Am 7. März ist es wieder so weit: der Göttinger Berufsinformationstag (GöBit) öffnet von 10:00 bis 15:00 Uhr seine Pforten. Veranstaltungsort ist die Lokhalle Göttingen, Bahnhofsallee 1.  Das Angebot, das sich insbesondere an Jugendliche in der Berufs- oder Studienwahlphase und deren Eltern richtet, ist inzwischen eine feste Institution in der Region geworden. Mit mehr als 180 Ausstellern und 4.000 erwarteten Besuchern ist der GöBit die größte Veranstaltung zur Berufsorientierung in Südniedersachsen. Organisiert wird das traditionsreiche Event von den Göttinger Berufsbildenden Schulen II (BBS II), der Agentur für Arbeit Göttingen und der Volkshochschule Göttingen Osterode gGmbH (VHS).

An 194 Ständen informieren auf dem GöBit Auszubildende, Ausbilder und Personalverantwortliche über betriebliche sowie schulische Ausbildungen und duale Studienangebote. Im Gespräch mit Gleichaltrigen können Jugendliche erfahren, was die jeweilige Ausbildung dem Azubi abverlangt, welche Fähigkeiten in dem Beruf gefragt sind oder wie das Einstellungsverfahren abläuft. Erstmals auf dem GöBit steht der Brillux-Show-Truck vor der Lokhalle bereit, um junge Menschen für die Perspektiven im Maler- und Stuckateurhandwerks zu begeistern.

Aber auch für Studieninteressierte bietet der GöBit eine ganze Menge. Hochschulen stellen ihre Studienangebote vor. Und in Vorträgen gibt es Wissenswertes über Finanzierungsmöglichkeiten eines Studiums, das Bewerbungsprocedere für zulassungsbeschränkte Studiengänge oder über die Gestaltung einer Mappe für die Bewerbung im künstlerischen Bereich.

Das Studentenwerk Göttingen ist mit einem Stand vertreten und informiert über die BAföG-Chancen bzw. die mögliche Förderhöhe. Unter der Überschrift „Ich weiß nicht, was ich werden will - Berufswahltest für Kurzentschlossene“ bietet die Agentur für Arbeit die Möglichkeit zur ersten Berufsorientierung. Und für Jugendliche, die nach der Schulzeit noch nicht gleich beruflich starten möchten, finden sich zahlreiche Stände mit Informationen über Freiwilligendienste oder Möglichkeiten eines Auslandsaufenthaltes.

Das sagen die Organisatoren:

Klaus-Dieter Gläser, Chef der Agentur für Arbeit Göttingen, registriert eine weiterhin hohe Nachfrage auf Ausstellerseite. „Für die Personalplanung der Unternehmen und auch der Behörden rückt die Gewinnung von interessierten, motivierten Auszubildenden immer stärker in den Fokus. Nachwuchskräfte werden in allen Branchen inzwischen händeringend gesucht, denn häufig fehlen schon jetzt die Fachkräfte.“ Die Situation auf dem Ausbildungsmarkt habe sich, so Gläser, inzwischen gedreht. Bewerberinnen und Bewerber könnten heute oftmals aussuchen, wo sie anfangen möchten. „Doch das macht die Situation, sich am Übergang Schule-Beruf für eine Ausbildung oder einen Studiengang zu entscheiden zu müssen, nicht einfacher. Die richtige Berufswahl bleibt eine Herausforderung, die aber gut gemeistert werden kann. Insbesondere wenn Schülerinnen und Schüler etwas Zeit investieren und sich frühzeitig informieren. Und wo sollte das besser gelingen, als auf einer so bunten Veranstaltung wie dem GöBit, vielleicht gemeinsam mit Eltern oder Freunden?“

Seit Jahren gehört die Volkshochschule Göttingen-Osterode gGmbH (VHS) zum Kreis der Organisatoren. Rüdiger Rohrig, Geschäftsführer der VHS, erklärt: „Berufliche Bildung ist ein Schwerpunkt unserer Arbeit. Wir halten verschiedene Angebote für Jugendliche vor, um ihren Weg in den Beruf zu ebnen, beispielsweise im Bereich der Schulabschlüsse. Ebenso bieten wir für Erwachsene vielfältige berufliche Weiterbildungsmöglichkeiten an. Übrigens ist auch für Erwachsene Berufsorientierung durchaus ein Thema. Beispielsweise anlässlich der Berufsrückkehr nach einer Familienphase. Ich freue mich daher, wenn neben Jugendlichen auch Erwachsene an den Ständen Neues entdecken und das Gespräch suchen.“

Ingo Vallo, Abteilungsleiter in der BBS II und Mitorganisator des GöBit, freut sich über die breite Palette der präsentierten beruflichen Vielfalt: „Für die Schülerinnen und Schüler ist es eine tolle Gelegenheit, drängende Fragen zur Berufswahl zu stellen oder mit potenziellen Ausbildungsbetrieben ins Gespräch zu kommen. Und dieser GöBit wird uns als Schule sicherlich auch deshalb in Erinnerung bleiben, weil Schülerinnen und Schüler der BBS II in einem Projekt die Werbemittel für den GöBit gestaltet haben.“

Viele Unterstützer tragen zum Gelingen des GöBit bei!

Der GöBIT wird auch in diesem Jahr unterstützt von zahlreichen Kooperationspartnern. Zu diesen gehören die Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung Göttingen, die Industrie- und Handelskammer Hannover, die Kreishandwerkerschaft Südniedersachsen, der Arbeitgeberverband Mitte e.V., der Deutsche Gewerkschaftsbund Südniedersachsen-Harz, die Bundeswehr, die Sparkasse Göttingen, Measurement Valley, REWE, die Firmen Mahr, Continental, Sycor, Thimm, silverLynx und Jungfer.

Weitere Informationen, zum Beispiel zu den Startzeiten der Vorträge, sind im Internet unter www.goebit.de zu finden.

Vortragsprogramm auf dem GöBit

Vorträge Raum 2:

10:30 Uhr: Der praktische Start in den Beruf – Duale Ausbildung und Duales Studium. Die Ausbildungsbotschafter informieren auf Augenhöhe über ihre Ausbildung in kaufmännischen und gewerblich-technischen Berufen sowie über das Duale Studium.

Referenten: Stefan Oeßel, IHK Hannover, Geschäftsstelle Göttingen; Jens Schmidt, Berufsakademie Göttingen

11:15 Uhr: Gut vorbereitet auf das Vorstellungsgespräch – die letzte Hürde nimmst du locker.

Referentinnen: Christine Klaiber und Petra Gerke, Berufsberaterinnen, Agentur für Arbeit Göttingen

12:00 Uhr: „Und was ist mit der Mappe?“ Im Anschluss Gruppengespräch zur Beantwortung konkreter Fragen zur Gestaltung einer künstlerischen Mappe

Referentin: Martina Knust, HBK Braunschweig

12:45 Uhr: Überbrückungsmöglichkeiten zwischen Schule und Beruf – Freiwilligendienst im In- und Ausland

Referent: Patrick Wendt, ijgd – Freiwilligendienste im In- und Ausland

13:30 Uhr: „Die Bewerbung über hochschulstart“

Referentin: Kersting Lütge-Varney, hochschulstart.de

Vorträge Raum 3:

10:30 Uhr: Abi oder Fachhochschulreife – was nun? Wie soll ich angesichts der vielen tausend Studiengänge meinen Studiengang finden? Lohnt sich ein duales Studium oder soll ich doch lieber eine Ausbildung machen? Wie bewerbe ich mich? Und welche Kosten kommen auf mich zu?

Referent: Markus Bremer, Berufsberater für Abiturienten, Agentur für Arbeit Göttingen

11:15 Uhr: Duales Studium! Studium und Ausbildung gleichzeitig

Referent: Jens Spelzig, Berufsberater für Abiturienten, Agentur für Arbeit Göttingen

12:00 Uhr: Studienfinanzierung. Was kostet ein Studium und wie sind die Fördermöglichkeiten?

Referent: Friedhelm Hartmann, Studentenwerk Göttingen

12:45 Uhr: Tipps für eine gelungene Bewerbung. Onlinebewerbung, schriftliche Bewerbung: Fehler vermeiden, Terminplan

Referentinnen: Simone Bettenhausen, Berufsberaterin für Abiturienten, Agentur für Arbeit Göttingen; Sigrid Wilde, Sparkasse Göttingen