27.04.2022 | Presseinfo Nr. 19

Berufsziel: Klimaschützer

Am 4. Mai geht es im Rahmen einer Online-Veranstaltung um Berufe, die ganz konkret mit Klimaschutz zu tun haben. Vorgestellt werden handwerkliche, technische und kaufmännische Ausbildungsberufe, die im Kleinen sehr konkret zur Energiewende beitragen. Neben der Handwerkskammer sind auch zwei Betriebe mit von der Partie.
 

Landkreis Göttingen / Landkreis Northeim. Nachhaltigkeit und Klimaschutz gehören zu den wichtigsten Themen unserer Zeit und unserer Zukunft. Warum also sich diesen Aufgaben nicht beruflich verschreiben?

Das Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Göttingen bietet gemeinsam mit der Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen eine Online-Veranstaltung an, in der Teilnehmende einen Überblick über die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten in zukunftssicheren und stark wachsenden Branchen erhalten, deren Geschäft ganz konkret mit Klimaschutz und Energiewende zusammenhängt. Die Veranstaltung beginnt am Mittwoch, 04. Mai, um 18:00 Uhr.

Im Fokus stehen sowohl handwerkliche, als auch technische und kaufmännische Ausbildungen der jeweiligen Branche, denn vielfältig sind die anfallenden Aufgaben: über Planung, Konstruktion und Fertigung sowie Montage und Instandhaltung, bis zu Beratung und Vertrieb.

Zwei Unternehmen aus der Region - Elektro-Zühlke und die Wiegand GmbH - bereichern das Informationsangebot mit praxisorientierten Schilderungen ihres vielseitigen Berufsalltags.

Übrigens: auch Eltern und lebenserfahrenere Arbeitsuchende, die sich beruflich neu orientieren möchten, sind ausdrücklich eingeladen, sich ein Bild über Berufe mit exzellenten Zukunftspersektiven zu machen!

Die Online-Veranstaltung findet via Skype for Business statt. Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten einen Einwahllink per E-Mail zugeschickt. Daher ist eine vorherige Anmeldung bis zum 03. Mai notwendig.

Interessierte erreichen das BiZ telefonisch unter 0551/520-670 oder per E-Mail an goettingen.biz@arbeitsagentur.de.