28.06.2021 | Presseinfo Nr. 26

Virtuelle Ausbildungsmesse für den Berufseinstieg 2021!

Arbeitgeber mit ihren Nachwuchskräften und Agentur für Arbeit stellen am 6. Juli  Ausbildungsinteressierten spannende Berufe und offene Lehrstellen vor. Berufsberatung und Arbeitgeber-Service stehen für Fragen zur Verfügung.

Landkreis Göttingen / Landkreis Northeim.  Es ist noch viel Bewegung auf dem Ausbildungsmarkt! Und das bedeutet, dass junge Menschen, die sich für eine betriebliche Ausbildung interessieren, noch sehr gute Chancen haben, im August oder September 2021 ins Berufsleben zu starten. Das verdeutlicht auch ein Blick auf die noch unbesetzten, bei der Agentur für Arbeit gemeldeten Ausbildungsstellen: Zwischen Zorge und Uslar, Bad Gandersheim und Staufenberg sind aktuell noch über 1.000 Lehrstellen zu vergeben.

Um Ausbildungsuchenden die Möglichkeit zu bieten, sich aus erster Hand über spannende Berufe zu informieren, hat die Agentur für Arbeit Göttingen eine virtuelle Mini-Messe organisiert, um Interessierte direkt mit Betrieben ins Gespräch zu bringen. Mit von der Partie sind die folgenden Unternehmen, die aktuell für ihre eigene Fachkräftesicherung noch Auszubildende suchen:

Die Firma All4Labels Kassel GmbH, Staufenberg, stellt die Berufe Industriekaufmann und Medientechnologe Druck vor. Der Fotofachhandel Fotogen, Einbeck, berichtet über die Ausbildung zum Fotomedienfachmann. Das Hotel Freizeit In, Göttingen, ermöglicht Einblicke in die Berufe Hotelfachmann, Koch, Restaurantfachmann sowie Sport- und Fitnesskaufmann. Und das Unternehmen RKW SE Kalefeld wirbt für die Ausbildungen zum Elektroniker für Betriebstechnik, Industriemechaniker, Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleister, Medientechnologe Druck sowie Werkstoffprüfer Kunststoff.

Neben den Unternehmen sind auch die Berufsberatung und der Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit mit von der Partie. Die Berufsberaterinnen und –berater stehen für Fragen rund um die Berufs- und Studienwahl zur Verfügung. Sie geben Tipps zu alternativen Berufen, die viele Gemeinsamkeiten mit dem Wunschberuf haben. Und der Arbeitgeber-Service informiert über weitere offene Ausbildungsplätze, sofern der angestrebte Beruf nicht unter den vorgestellten zu finden ist oder aufgrund des Wohnortes nicht zu erreichen wäre.

Die Veranstaltung findet virtuell via Skype for Business statt. Daher ist die Anmeldung zur Veranstaltung erforderlich. Interessierte melden sich bitte im Berufsinformationszentrum (BiZ), telefonisch unter 0551 / 520 670 oder per E-Mail an goettingen.biz@arbeitsagentur.de, Nach der Anmeldung wird eine E-Mail mit Einwahllink und einer Anleitung für die Teilnahme, die per Tablet, Smartphone oder PC möglich ist, verschickt.

Wer sich vorab über die verschiedenen Berufe informieren möchte, wird im Online-Portal www.berufenet.arbeitsagentur.de fündig.

Jugendliche, die am 6. Juli nicht teilnehmen können, haben die Möglichkeit, einen individuellen Beratungstermin zu vereinbaren: telefonisch unter 0551 / 520 350 oder per E-Mail an goettingen.berufsberatung@arbeitsagentur.de.