26.08.2021 | Presseinfo Nr. 33

Ab September ist die persönliche Arbeitslosmeldung wieder erforderlich

Die Agentur für Arbeit Göttingen informiert, dass die telefonische Arbeitslosmeldung nur noch bis einschließlich 31. August möglich ist.

Landkreis Göttingen/Landkreis Northeim. Wer sich arbeitslos melden möchte muss dieses ab kommenden Monat wieder persönlich in der Agentur für Arbeit erledigen.
Aus Gründen des Infektionsschutzes war von der gesetzlichen Vorgabe zur persönlichen Arbeitslosmeldung befristet abgewichen worden. So konnte seit dem ersten Lockdown die Arbeitslosmeldung ausnahmsweise telefonisch erfolgen. Diese Sonderregelung läuft nun Ende August aus.

Die Agentur für Arbeit weist darauf hin, dass viele Anliegen sich weiterhin einfach und bequem von zu Hause erledigen lassen, zum Beispiel die Arbeitsuchendmeldung für eine neue Beschäftigung. Diese wie viele andere Anträge kann über www.arbeitsagentur.de/eservices ausgefüllt und abgeschickt werden. Und telefonisch können viele Fragen geklärt sowie Termine vereinbart werden. Unter der kostenlose Service-Nummer 0800 4 5555 00 werden Anliegen von 8:00 bis 18:00 Uhr entgegengenommen.

Wer sich persönlich arbeitslos melden möchte, kann dies ab 01. September zu den nachfolgenden Öffnungszeiten erledigen oder gerne vorab einen Termin vereinbaren:

Göttingen:                  

Montag – Freitag 8:00 – 12:00 Uhr

Donnerstag 14:00 – 17:00 Uhr

Duderstadt:         

Montag und Donnerstag 8:00 – 12:00 Uhr

Hann. Münden:

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 8:00 – 12:00 Uhr

Osterode:                

Montag – Donnerstag 8:00 – 12:00 Uhr

Northeim:

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 8:00 – 12:00 Uhr

Einbeck:

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 8:00 – 12:00 Uhr

Vereinbarte Termine können auch außerhalb der Öffnungszeiten stattfinden. Die Agentur für Arbeit weist darauf hin, dass in den Gebäuden die Pflicht zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes besteht und bittet um die Beachtung der allgemeinen Hygienehinweise sowie der 3G-Regel. Das Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit in Göttingen bleibt zunächst noch geschlossen.

Hintergrund:

Arbeitsuchend oder arbeitslos – was ist der Unterschied?

Arbeitssuchend: Bürgerinnen und Bürger, die noch beschäftigt sind, aber schon wissen, dass ihr Arbeitsverhältnis bald endet - zum Beispiel, weil ihr Arbeitsvertrag nicht verlängert wird - melden sich arbeitsuchend. Die Arbeitsuchendmeldung muss spätestens drei Monate vor dem Ende des Arbeitsverhältnisses erfolgen.

Bürgerinnen und Bürger, die kurzfristig erfahren, dass sie ihre Stelle verlieren, müssen sich spätestens drei Tage nach Bekanntwerden arbeitsuchend melden. Dieser Schritt ist wichtig, damit die Agentur für Arbeit schnellstmöglich bei der Suche nach einer neuen Stelle unterstützen kann. Die Arbeitsuchendmeldung kann auch nach dem 1. September 2021 weiterhin online, schriftlich, persönlich oder telefonisch erfolgen.

Arbeitslos: Arbeitslos ist man erst ab dem ersten Tag ohne Beschäftigung. Die persönliche Arbeitslosmeldung muss spätestens an diesem Tag erfolgen. Sie ist eine Voraussetzung für den Bezug von Arbeitslosengeld

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Internetseite unter: https://www.arbeitsagentur.de/arbeitslos-arbeit-finden/arbeitslos-melden-arbeitslosengeld-beantragen