08.02.2021 | Presseinfo Nr. 14

Magazin „MINT & SOZIAL for you“ 2021 ist da

Perspektivwechsel bei der Berufsorientierung

Mädchen in der Werkstatt, Jungen in der Pflege: Das Wendeheft „MINT & SOZIAL for you“ stellt Schülern Berufsmöglichkeiten abseits von Rollenklischees vor. Es ist damit eine gute Vorbereitung für den Girls' und Boys'Day am 22. April 2021, der in diesem Jahr auch mit digitalen Angeboten gestaltet wird. Das Wendeheft enthält kompakte Informationen für Mädchen und Jungen und soll den Blick für andere Berufe öffnen.

MINT for you

Im MINT-Teil berichten unter anderem eine Werkzeugmechanikerin, eine Elektronikern für Betriebstechnik und eine Fachinformatikerin für Systemintegration über ihre Ausbildung. Für sie ist MINT genau das Richtige. Eine Schülerin stellt die MINTatHome-Challenge vor und eine Feinwerkmechanikern beschreibt ihre Weiterbildung zur Technikerin für Maschinentechnik.

SOZIAL for you

Der SOZIAL-Teil des Magazins stellt junge Männer vor, die sich für soziale Berufe begeistern. Ein Sozialassistent, ein Pflegefachmann und ein Medizinischer Fachangestellter schildern, wie ihre Ausbildung abläuft. Wie man über den schulischen Weg zu seinem Wunschberuf im sozialen Bereich kommt, erzählt ein angehender Heilerziehungspfleger.

Das Magazin informiert zusätzlich über den Girls' und Boys'Day im April 2021 und stellt interessante Fakten in den Bereichen MINT und SOZIAL vor. Es ist online abrufbar unter https://www.komm-mach-mint.de/news/mint-und-sozial-for-you-2021 oder als Druckausgabe beim Verlag bestellbar.

Das Magazin „MINT & SOZIAL for you“ ist Teil der Medienkombination www.planet-beruf.de. Sie wird von der Bundesagentur für Arbeit herausgegeben. Leitmedium ist das Portal www.planet-beruf.de mit ca. 3,5 Millionen Besucherinnen und Besuchern jährlich. Es enthält zahlreiche Informationen rund um das Thema Berufswahl und bietet vertiefte Einblicke in Berufe von A-Z. Zur Medienkombination gehören zudem Printprodukte für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I (Haupt-, Real- und Förderschulen), Eltern, Lehrkräfte, BO-Coaches sowie Berufsberaterinnen und Berufsberater.