20.02.2019 | Presseinfo Nr. 10

Arbeitsagentur erinnert an Meldefrist

Die Agentur für Arbeit Greifswald erinnert alle Arbeitgeber mit jahresdurchschnittlich mindestens 20 Arbeitnehmern daran, ihre Anzeigen zur Beschäftigung schwerbehinderter Menschen bis spätestens 31. März 2019 an die Arbeitsagentur zu senden. Wenn Arbeitgeber nicht wenigstens auf fünf Prozent dieser Arbeitsplätze schwerbehinderte Menschen beschäftigen, wird eine Ausgleichsabgabe fällig. Die Höhe dieser Abgabe ist abhängig von der jeweiligen Beschäftigungsquote. Aus diesem Grund haben die Betriebe bis zum 31. März 2019 die erforderlichen Daten, die für die Berechnung des Umfanges der Beschäftigungspflicht notwendig sind, der jeweiligen Arbeitsagentur anzuzeigen. Diese gesetzliche Frist kann nicht verlängert werden.


Am schnellsten geht die Erstellung der Anzeige elektronisch. Dafür können Unternehmen und Arbeitgeber die kostenfreie Software „IW-Elan“ nutzen. Diese steht auf der Homepage www.iw-elan.de unter der Rubrik „Download“ zur Verfügung oder kann als CD-ROM unter der Rubrik „Service“ bestellt werden. Lediglich der von IW-Elan automatisch erzeugte Versandbeleg mit der Meldungs-ID-Nummer (Erklärung zur Vorlage bei der Agentur für Arbeit) ist unterzeichnet an die zuständige Agentur für Arbeit zu senden.

„Im Hinblick auf die zunehmenden Schwierigkeiten bei der Besetzung freier Ausbildungsplätze kann ich Arbeitgeber nur dazu ermutigen, vermehrt Jugendlichen mit Behinderung eine Chance auf eine betriebliche Ausbildung zu geben“, so Miraß. Um die Fachkräfte von morgen zu sichern, unterstützt die Arbeitsagentur bei Bedarf mit Hilfe von Bildungsträgern Betrieb und Auszubildende während der gesamten Lehrzeit.

 

Zu weiteren Fragen und Informationen rund um das Anzeigeverfahren und die Beschäftigungspflicht schwerbehinderter Arbeitnehmer können sich Arbeitgeber an ihren persönlichen Ansprechpartner bzw. die Service-Rufnummer des gemeinsamen Arbeitgeber-Service in Vorpommern-Greifswald (0800 4 5555 20) oder via E-Mail an Rostock.061-OS@arbeitsagentur.de wenden.